Posts Tagged ‘Kroatien’

Kroatien – Städtereise nach Porec

Dienstag, März 19th, 2013

Kroatien zählt schon seit einigen Jahrzehnten zu den beliebtesten Urlaubsländern in ganz Europa. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn die Mischung aus historischen Kulturschätzen, einer atemberaubenden Natur und sehr sehenswerten Städten fasziniert viele Menschen. Porec gilt als eine der schönsten Städte des Landes: Die geschichtsträchtige Stadt begeistert ihre Besucher mit Kunstgalerien, uralten Baudenkmälern und einer quirligen Altstadt.

Die schönsten Seiten Porecs kennenlernen – dies sollte man nicht verpassen

Wer Porec besucht, sollte es nicht versäumen, auch die malerische Altstadt kennenzulernen. In den engen, verwinkelten Gassen herrscht tagsüber ein buntes Treiben: Märkte, auf denen Kunsthandwerk und Antiquitäten verkauft werden, säumen dabei die Straßen ebenso wie kleine Imbissstände, die regionale Spezialitäten anbieten oder auch Souvenir-Shops, in denen man sich Erinnerungsstücke kaufen kann. Sehr sehenswert sind vor allem die prächtigen Straßen Cadus Maximus und Decamanus. Ein zentraler Treffpunkt der Altstadt stellt dagegen der Marafor-Platz dar.

Selbstverständlich bietet Porec auch eine große Vielzahl unterschiedlicher Unterkünfte. Ganz egal, ob man sich ein luxuriöses Hotel, einen traditionellen Gasthof im mittleren Preissegment oder auch eine günstige Pension wünscht – Ferienunterkünfte in Kroatien gibt es für jedes Budget. Wichtig ist jedoch, vor allem in der Hauptsaison frühzeitig zu buchen, um sich sein Zimmer zu sichern.

Die wichtigsten Highlights von Porec entdecken

Zu den bedeutendsten Bauwerken der Stadt gehört vor allem die Euphrasius Basilika. Dieses mächtige Gotteshaus ist auch gleichzeitig das Wahrzeichen von Porec. Sie ist eine Mischung aus mediterraner sowie alter byzantinischer Architektur und zählt sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO. Errichtet wurde die Basilikata im 6. Jahrhundert unter der Leitung des Kaiser Justinian I zu Ehren des städtischen Bischofs Euphrasius. Selbstverständlich kann die Kirche auch von innen besichtigt werden. Ein guter Tipp ist es, den Glockenturm zu besteigen: Von dort aus genießt man einen unvergesslichen Panoramablick über die gesamte Stadt.

Doch nicht nur im Zentrum, auch vor den Toren der Stadt gibt es einiges zu entdecken: Die Grotte Baredine zählt zu einer der schönsten Naturdenkmäler des Landes. Für Besucher geht es bei den geführten Touren in etwa 60 m Tiefe hinab und entdecken dabei eine der schönsten Grotten Europas mit bizarren Felsformationen, Tropfsteinen und vielen anderen unterirdischen Schätzen.

 

Reisetipps Istrien

Mittwoch, September 7th, 2011

Istrien gilt als die größte Halbinsel der Adria.

Nach dem Zerfall Jugoslawiens Anfang der 90iger Jahre entwickelten sich die Teilrepubliken Slowenien und Kroatien. Der größere Teil Istriens gehört heute zu Kroatien.

Mit über 3.160 km² bietet diese Halbinsel hervorragende Möglichkeiten um einen Urlaub je nach Interesse voll zu genießen. Jahrhundertalte Kultur verbindet sich heute mit einer modernen Ferienregion.

Im Norden mündet der Fluss Osapska reka in die Adria.

Hier grenzt Slowenien an und bietet über 40 Kilometer Istriens Küste und azurblaue Adria. Kroatien beansprucht auch den größeren Küstenstreifen von über 100 Kilometer.

Der Norden im Bereich des Berggürtels zeigt sich das „weiße“ Istrien mit seinem hellen, felsigen Kalkstein. Vorherrschend gibt es hier Landwirtschaft die auch der Schafszucht genügsame Steppengräser bieten.

Istriens Mitte ist ein fruchtbares, wasserreiches Hügelland, auch als „graues“ Istrien bekannt.

Tonartiges Sedimentgestein mit seinen wasserundurchlässigen Böden findet man zwischen Äcker und Weinanbaugebieten.

In Richtung Westen überzieht die Insel ein Hochland mit seinem Kalkboden und seiner roten Erde.

Das „rote“ Istrien fällt sanft zur Küste ab.

Hier ist Istrien am dichtesten besiedelt, dank des gut entwickelten Tourismus.

Jeder Ort hat seinen großen zentralen Platz mit der Pfarrkirche als Mittelpunkt.

An den zahlreichen Buchten gedeihen auf Grund des milden Mittelmeerklimas Zypressen und Pinien.

Ein beliebter Reisetipp gilt Pula und seinen Nachbarstädten.

Die istrische Halbinsel ist wie ein Drehkreuz zwischen Südost-und Mitteleuropa.

Sie wirkt wie ein Schmelztiegel mit seinen historisch unterschiedlichen Denkmälern.

In Pula befindet sich das römische Amphitheater, eine byzantinische Euphrasius Basilika in Porez.

Der erbaute Leuchtturm von Savudrija oder der venezianische Palastbau in Koper.

Diese Völkervielfalt von Venezianern, Römern, Slawen und Habsburgern haben die Kultur und Sprache in dieser Region geprägt.

In Istrien beherrschen viele Bürger die italienische Sprache.

So spiegelt sich dies auch heute noch wieder in der ausgeprägten Küche als romanisches Erbe und das der ehemaligen Monarchie Österreichs.

Weiterhin gehört Istrien in Verbindung mit Kvarner genannt.

Entlang der kroatischen Küste, die dem Dalmatinischen Süden zugewandten Gebieten, zählt zu eine der drei großen Regionen mit gut ausgebauter Touristischer Infrastruktur.

Surfschulen, Wasserski, Schnorcheln, Tauchschulen, Bootsfahrten für nahezu alle Preislagen und eine große weitere Auswahl an sportlichen Möglichkeiten werden geboten.

Neben den romantischen Städten wie Umag, Novigrad, Vrsar, Medulin und Rabac gibt es abseits der glasklaren Kiess -und Felsstrände, anspruchsvolle Pfade für den aktiven und abenteuerlustigen Urlauber.

In den zahlreichen Restaurants wird der kulinarisch anspruchsvolle Besucher voll auf seine Kosten kommen. Sowohl für das junge Publikum gibt es attraktive Bars als auch für die oberen Jahrgänge sehr angenehme Restaurants mit Tanzmusik in den unzähligen Buchten der Halbinsel Istriens.

Die einzigartige Landschaft Istriens kann man in ihrer natürlichen Vielfalt als dritten Reisetipp individuelle bestens erkunden.

In kleinen Gruppen geführt oder individuell mit dem Mietwagen lassen sich unvergessliche Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken.

Von Istrien kann man auch die sehr beliebten Inseln, Krk, Rab, Lovinj und Cres besuchen.

Für Kroatien ist Kvarner der beste Werbeträger für seinen modernen Tourismus in ausgewogener und harmonischer Ergänzung mit der Natur.

Der Gesundheitstourismus spielt mit seinen umfangreichen Wellness Angeboten eine besonders große Rolle in den gepflegten, zum großen Teil, familienfreundlichen Hotels in Kroatien.

Verträumte Inseln und malerische Orte

Sonntag, August 23rd, 2009

Die kroatische Adria bietet all dies und kristall klares Wasser oben drein. Die Stadt Split begeistert Urlauber mit einem imposanten Palast mitten in der malerischen Altstadt. Auch die Riva, die Uferpromenade bietet eine imposante Kulisse. Das gastronomische Angebot lädt zum Verweilen ein. Die Altstadt von Split steht seit 1979 auf der Weltkulturerbe Liste der Unesco. Auch in den umliegenden Dörfern kann man den mediterranen Zauber Dalmatiens in urigen Tavernen genießen.

Fast 1200 Inseln hat Kroatien zu bieten. Einige Tage sollte man sich auf jeden Fall für die Entdeckung dieser Inseln reservieren. Dalmatien, der südlichste Zipfel Kroatiens ist ein guter Ausgangspunkt für ein Insel Hopping.

Die Insel Korcula ist ein mediterraner Traum mit runden Buchten und sanften Hängen. Hier sieht man neben den Weinbergen Olivenbäume, Zypressen und Aleppokiefern wachsen. In den Gärten gibt es Palmen, Orangen und Mandeln. Die gleichnamige Inselhauptstadt scheint wie unverändert seit dem Mittelalter.

Kroatien bietet für Touristen nach Angaben des Deutschen Reisebüro Verbandes ein gutes Preis – Leistungs Verhältnis. Auch die Anreise lässt sich günstig organisieren, so beträgt die Flugzeit von München nach Dubrovnik nur eine Stunde und 15 Minuten. So schnell kann man die dalmatische Küste erreichen und dann einen vielseitigen Sommerurlaub dort verbringen. Vom Segeltörn, über Insel Hopping bis zur Entdeckung historischer Städte und uriger Dörfchen ist vieles möglich, natürlich auch ein ganz normaler entspannter Badeurlaub. Für die Urlaubsplanung und natürlich auch die Vorfreude auf einen Kroatien Urlaub ist es schön einige Reiseberichte über Kroatien zu lesen.