Posts Tagged ‘Klettern’

Krabi Thailand

Donnerstag, Juli 28th, 2011

Krabi ist eine Provinz an der Südwest Küste von Thailand und auch der Name der der Provinzhauptstadt. Die kleine Hafenstadt liegt einige Kilometer landeinwärts am ebenfalls gleichnamigen Fluss. Einige bekannte Inseln gehören zu der Provinz wie zum Beispiel Koh Phi Phi oder Koh Lanta.

Koh Phi Phi erlangte Bekanntheit mit dem Roman bzw. dem Film „The Beach“. In dem Film mit Leonardo di Caprio gab es einen märchenhaften, abgeschirmten Strand auf Koh Phi Phi zu sehen. Nach dem Film und dem Mythos darum wurde der Traumstrand jedoch durch den Massenandrang ruiniert und so im eigentlichen Sinne des Wortes zu einem verlorenen Paradies.

Die Insel Koh Lanta ist bergig und bewaldet. Der Tourismus hat hier Fuß gefasst. Familien finden ebenso passende Angebote wie Backpacker. Luxuriöse Resorts warten auf den Rest derjenigen, die ihren Thailand Urlaub weder auf Phuket noch einsamen kleinen Inseln verbringen wollen und etwas anspruchsvoller sind.

Die Anreise in die Provinz Krabi ist über Bangkok mit dem Flugzeug oder dem Bus möglich. Während der Hochsaison werden internationale Flüge über Singapur und Kuala Lumpur angeboten.

Vor Ort wird für viele Urlauber ein Hauptaugenmerk auf den Traumstränden der Inseln und des Festlandes liegen. Die meisten zieht es nach Railay Beach oder nach Ao Nang. Andere bevorzugen einsame Strände auf einer kleinen Insel, in denen der Sand nur die eigenen Fußspuren zeigt.

Aber die Provinz Krabi hat auch für Aktivurlauber viel zu bieten. Klettern, Kajak Fahren, Mountain Bike Touren oder Tauchen und Schnorcheln in den warmen Küstengewässern – viele Outdoor Sportarten finden in der vielseitigen Landschaft gute Voraussetzungen und bieten ganz besondere exotische Erfahrungen.

Weitere Informationen zur Provinz Krabi in Thailand finden Sie bei

http://www.krabi-thailand-infoportal.de/

Abenteuerreisen nach Bolivien

Mittwoch, Oktober 21st, 2009

Wenn Europäer Urlaub in Südamerika machen und keine Verwandten besuchen, zieht es sie meist nach Argentinien, Brasilien, Chile oder Ecuador, zu Sonne und Strand oder in die freie Natur. Nur wenige Touristen steuern jedoch Bolivien als ihr Reiseziel auf dem viertgrößten Kontinent der Erde an. Zwar ist die Bevölkerung arm, aber die Leute sind sehr herzlich und das Land, das von zwei Strängen der Anden durchzogen wird, hat Urlaubern viel zu bieten. Touren auf Berge mit über 6.000 Meter Höhe, Skifahren im Sommer, Klettern und Fahrten  mit dem Mountainbike, sind neben Rafting und Trekking nur einige touristische Highlights in der Region. Der höchste schiffbare See der Welt, der berühmte Titikakasee, die Wiege der Inka, bietet ein Ausflugsziel der Sonderklasse. Eingebettet in eine karge Hochebene liegt dieses Meer der Anden für touristische Besuche per Boot oder Fuß bereit. Ausgrabungsstätten einer Frühkultur lassen diesen Ort in einer historischen Relevanz erscheinen, die ihm gebührt, denn bereits vor den berühmten Inka gab es hier ein Reich, das sesshaft war, Handel trieb und zu Wohlstand gekommen war. Der Besucher kann am Ufer des Sees in einem der schönen Luxushotels die Zeit genießen und in aller Ruhe seinen Abenteuer- und Erlebnisurlaub in Bolivien planen. Von den Salzseen von Uyuni, über eine Mountainbiketour auf der „gefährlichsten Straße der Welt“, eine Wasserfall-Klettertour in den Nebelwäldern der Yungas,  Dschungelerkundungen oder Tierbeobachtungen in Rurrenabaque hat Bolivien eine enorme Auswahl zu bieten. Da die Region touristisch noch wenig erschlossen ist, kann der wahre Südamerika-Enthusiast hier noch Ursprünglichkeit und Natürlichkeit erleben, wie sie in manch anderen Staaten des Kontinent nur noch graue Vergangenheit ist.

Malerwinkel am Königsee

Samstag, September 12th, 2009

Der Königsee ist bis zu 190 m tief und liegt im Nationalpark Berchtesgaden. Watzmann, Königsee, Rossfeld, Almbachklamm, das sind die beeindruckenden Höhepunkte aus dem Berchtesgadener Land. Diese lassen sich auf vielfältige Weise erschließen, sei es beim Wandern, Klettern oder mit dem Mountain Bike. Vom Jenner genießt man eine Aussicht auf einhundert weitere Bergspitzen. Berchtesgaden lässt sich mit der Bahn gut erreichen.  Übernachtungstipps finden sich bei www.gastgeber-berchtesgaden.de . Man muss also nicht extra in die Schweiz, sondern kann hier in Deutschland gigantische Ausblicke erleben. Ein guter Tipp ist es auch, die Anreise mit dem Auto entlang der deutschen Alpenstrasse zu unternehmen deren Endpunkt Berchtesgaden ist. Faszinierend an dieser Route ist sicherlich der Abwechslungsreichtum auf den ca. 450 km von Lindau am Bodensee bis hin nach Berchtesgaden am Königsee. So hat man auf jeden Fall die richtige Einstimmung für die zahlreichen Unternehmungsmöglichkeiten im Berchtesgadener Land.