Posts Tagged ‘Kinder’

Cluburlaub bietet viele Möglichkeiten

Samstag, August 24th, 2013

Cluburlaub ist eine gute Option für Singles mit Kindern. Niemand muss befürchten alleine an den Achter Tischen zu schmoren, oder von irgendeinem schwer vermittelbaren Freund einer anderen Familie unangenehm zugetextet zu werden. Eine gewisse Affinität zum Small Talk sollte man für einen Cluburlaub  aber schon mitbringen.

Fit werden im Urlaub

Auch diejenigen, denen der Alltag nur wenige Möglichkeiten zu einem ausgewogenen Training bietet, finden in einem Cluburlaub Möglichkeiten, wieder fit zu werden und dorthin wieder Muskeln zu bringen, wo einmal welche waren. Die verschiedensten Sportevents der Clubanlagen laden dazu ein. Schon morgens beim Frühstücksbuffet gibt die Clubzeitung Auskunft über die für den heutigen Tag angebotenen Aktivitäten. Die Teilnehmer sind oft bunt gemischt von 20 bis 70 und vom Anfänger bis zum Halbprofi Sportler.

Fast alle Clubreiseveranstalter bieten besondere Events in den einzelnen Anlagen an. Dabei werden die unterschiedlichsten Themen und Schwerpunkte abgedeckt.

Wellness und Spa

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kombination aus Yoga und Bergen im Aldiana Hochkönig? Die atemberaubende Schönheit der Landschaft des Salzburger Landes beim Wandern entdecken und anschließend bei Yoga Übungen die Gedanken beruhigen.

Wer Körper und Geist lieber am Meer in Einklang bringen will, der findet bei Robinson das passende Event. Im Robinson Club Sarigerme Park in der Türkei findet im September das Event Yoga meets Pilates statt. Die Teilnehmer werden von renommierten Experten dazu eingeladen, eine Woche lang traditionelle und moderne Yoga und Pilates Stile auszuprobieren

Besondere Events für Kinder und Jugendliche

Im Aldiana Furteventura wird zwischen Weihnachten und Silvester ein besonderes Dance Event für Kinder und Jugendliche angeboten. Kelechi Onyele gibt den Teilnehmern eine Woche lang ein Dance Coaching wie sie es ansonsten nur aus dem Fernsehen kennen.

Im Robinson Club Amade können die „Wilden Kerle“ ab 7 Jahre im August eine Woche lang ein ganz besonderes Fußballtraining absolvieren.

Auf nach Österreich: Urlaub mit Kindern und Kleinkindern

Mittwoch, Juni 26th, 2013

Endlich einmal Zeit füreinander haben. Gemeinsam Neues entdecken, spannende Dinge unternehmen und einfach zusammen relaxen. Urlaub mit Kindern ist eine tolle Sache, denn dann hat man endlich einmal Zeit füreinander – was im normalen Stress des Alltags ja oftmals zu kurz kommt.

Österreich ist als Urlaubsland bei Familien schon seit langem sehr beliebt. Und das nicht ohne Grund. Denn es gibt nicht viele Regionen auf der Welt, die ihren Urlaubern so viele Möglichkeiten bieten wie Österreich. Da ist zum einen die atemberaubend schöne Natur, die keinem noch so schlimmen Stubenhocker eine Chance lässt. In Österreich zieht es garantiert jeden ins Freie. Und hier lässt sich richtig viel Unternehmen. Wandern, Rad fahren, schwimmen, im Winter Ski fahren und Rodeln – hier lässt sich für jedes Kind das passende findet.

Beim Hotel sollten die Eltern im Vorhinein gut planen. Wer mit dem Nachwuchs verreist, ist gut beraten, sich ein Kinderhotel in Österreich zu suchen. Hier ist man ganz genau auf die Wünsche und Bedürfnisse der kleinen Gäste eingestellt. Das fängt schon bei der Ausstattung an, die vom separaten Kinderbettchen bis zum Flaschenwärmer fast alles bereit hält, was die Eltern und ihr Gepäck entlastet.

In den speziellen Hotels wird viel Wert auf eine kindgerechte Ausstattung gelegt. Hier gibt es meist mehrere Spielplätze in unmittelbarer Umgebung des Hotels und auch für schlechtes Wetter ist vorgesorgt mit gut ausgestatteten Spielzimmern. Vor allem finden Kinder in den Spezialhotels aber immer Gleichaltrige zum Spielen – eine tolle Entlastung für die Eltern, wenn die Kleinen sich auch untereinander beschäftigen.

Wer in ein Hotel mit Baby anreist, der sollte sich ebenfalls für ein Haus entscheiden, das genau auf diese ganz kleinen Besucher eingestellt ist. Spezielle Baby-Hotels bieten einen tollen Service. Extra geschultes Personal steht hier auch für die Betreuung bereit. Nicht nur für Kleinkinder gibt es ein spannendes Betreuungsprogramm mit Schatzsuche oder gemeinsamen Grillen, selbst für die Betreuung von Babys ist in solchen Hotels meist gesorgt. So haben auch die Eltern ruhige und entspannte Stunden für sich selbst – und können sich am nächsten Tag gemeinsam mit ihren Kindern in nächste Abenteuer stürzen.

Wenn Kinder alleine reisen – Urlaub ohne Eltern

Donnerstag, Januar 31st, 2013

Die Urlaubsplanung wird jedes Jahr fällig und gehört eigentlich mit zu den schönsten Dingen. Wenn Urlaubsziele wie Malediven, Karibik oder auch USA fallen, steigt die Vorfreude auf einen Urlaub immer mehr. Doch viele Familien haben gerade diese Möglichkeiten nicht, weil sie arbeiten müssen.

Demnach müssen für die Kinder Alternativen geschaffen werden, sodass sie während der Ferien beschäftigt werden.

Eine der Möglichkeiten besteht darin, die Kinder in Feriencamp unterzubringen.

 

Fun und Action ohne Eltern

 

Eine hervorragende Alternative, wenn man bedenkt, dass die Eltern arbeiten müssen und die Kinder nicht alleine zu Hause die Ferien verbringen müssen. Denn im Feriencamp sind die Kinder und Jugendlichen nicht nur unter sich, sondern werden auch rund um die Uhr betreut. Geschulte Betreuer und Sozialpädagogen sorgen für eine abenteuerliche Ferienwoche. Mit viel Programm und jeder Menge Action werden die Kinder rund um die Uhr beschäftigt. Reisehöhepunkte wie eine Nachtwanderung, Schnitzeljagd, Neptunfest und Kinderdisco gehören selbstverständlich mit dazu. Wenn die Kinder erst einmal unter sich sind, dann geraten die Eltern schnell in Vergessenheit. Denn in einem Feriencamp entwickeln sich Freundschaften und die Kleinen erleben eine aufregende und sehr abenteuerliche Zeit. Nach einer Woche Ferienlager kommt es dann schon einmal dazu, dass die Kinder den Tränen sehr nahe sind. Denn keiner will das Abenteuercamp verlassen.

 

Die erste Reise ins Ausland

 

Teenager hingegen bevorzugen als Reiseziel das Ausland. Die Südländischen Länder wie Spanien, Italien und Frankreich stehen bei den Jugendlichen ganz hoch im Kurs. Aufgrund der Temperaturen, dem Mittelmeer und kilometerweiter Sandstrände wollen die Jugendlichen lieber ihren Urlaub in Südeuropa verbringen. Auch in einem Jugendcamp werden sie rund um die Uhr betreut. Das Deutsche Jugendschutzgesetz tritt auch im Ausland in Kraft und muss von den Reiseleitern, Teamern und selbstverständlich den Reiseteilnehmern eingehalten werden. Wer seine erste Reise mit Freunden plant, der kann sie entweder im Reisebüro buchen oder im Internet.

 

 

 

 

 

Jugendreisen nach Italien – Urlaub auf der Appeninhalbinsel

Montag, November 26th, 2012

Unterschiedlicher und abwechslungsreicher könnte ein Urlaubsland kaum sein. Der Norden von Italien entzückt viele Touristen durch sein vielseitiges Angebot an Sport- und Freizeitmöglichkeiten und der Süden ist genau das richtige für Sonnenanbeter. Auch Jugendreisen mit Freebird Reisen werden nach Italien immer beliebter. Genau das richtige Urlaubsland für Teenager, welche nach einer bunten Mischung aus Sightseeing, Kultur, Baden im Mittelmeer und Partys sind.

Die beliebteste Urlaubsregion Italiens

Die Toskana ist die beliebteste Ferienregion Italiens. Sie liegt im Nord-Westen von Italien und verbucht in den Sommermonaten mehrere hunderttausende von Touristen. Die Toskana gilt als historische Landschaft und bedeutende Kulturlandschaft. Florenz ist berühmt für seine Geschichte. Als Zentrum des mittelalterlichen europäischen Handels- und Finanzwesens war es eine der reichsten Städte des 15. und 16. Jahrhunderts. Zudem gilt Florenz als Wiege der Renaissance. Die Kultur und Kunst haben in Florenz Geschichte geschrieben. Seit dem 19. Jahrhundert wird Florenz auch als das italienische Athen bezeichnet. Die heimliche Hauptstadt der Toskana ist Pisa. Der schiefe Turm von Pisa zieht Millionen von Touristen an und gehört somit zu den meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten dieser Welt.

Party an der Adriaküste

Eine ebenfalls sehr beliebte Ferienregion insbesondere für die Jugendlichen ist Rimini. Die Partyhochburg lockt tausende von Jugendlichen in die Partystadt. Unzählige Bars, Discotheken und Spielhallen sorgen für ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Das Nachtleben von Rimini ist einzigartig und sorgt dafür, dass die Nächte zum Tag gemacht werden. Für junge Menschen ist Italien mit seiner Vielfalt genau das richtige. Egal ob Sightseeing, Badeurlaub oder Sport und Natur – Italien ist genau das richtige für jung und alt.

Urlaub mit Kindern am Gardasee: Familienfreundliche Hotels und spannende Ausflüge

Freitag, Juni 29th, 2012

Wer gerne seinen Familienurlaub in Italien verbringen möchte und sich weniger auf Sightseeing, sondern eher auf Erholung konzentrieren und dabei viel Zeit mit den Kindern verbringen möchte, der ist am Gardasee bestens aufgehoben. Während Sie sich entspannen, kann sich Ihr Nachwuchs  in der Natur austoben. Zudem bietet der Gardasee  eine Vielzahl an tollen Freizeitaktivitäten für Familien und natürlich grenzenlosen Badespaß.

Familienausflüge am Gardasee

Der Gardasee ist ein idealer Urlaubsort für Familien. Schnell erreichen Sie den See mit dem Auto, das Wetter ist herrlich und die Natur  bietet jede Menge Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren und natürlich Schwimmen. Noch abwechslungsreicher gestaltet sich ihr Urlaub, wenn Sie mit Ihren Kindern verschiedene Ausflüge unternehmen zum Beispiel ins Gardaland in Castelnuovo del Garda, dem größten Freizeitpark Italiens, der mit tollen Attraktionen beeindruckt. Auch der Wasserpark Gardasee oder der Caneva Aquapark, wie er genannt wird, sollte in jedem Fall auf Ihrer Programmliste stehen. Weitere Ausflugsziele sind das Movieland in Lazise, das aufregende Stuntshows und beeindruckende Special Effects präsentiert, während der Parco Naturale Viva auf Safaritouren setzt.

Geheimtipps für Familien

Wenn Sie schon öfter einmal am Gardasee Familienurlaub  gemacht haben, werden Sie die touristischen Attraktionen sicher schon alle kennen. Diesen schönen Ort kann man jedoch immer wieder neu entdecken. Es gibt bestimmt noch einige Orte, die Sie noch nicht gesehen oder Ausflüge, die Sie noch nicht unternommen haben. Waren Sie zum Beispiel schon einmal auf der Isola del Garda? Wenn nicht, dann sollten Sie sich diese auf jeden Fall einmal näher anschauen. Von den Anlegestellen Lazise, Bardolino, Moniga, Garda, Manerba, Portese, Salò und Barbarano fahren regelmäßig Boote zur Insel, die mit einer Grotte, Gärten und einer Villa beeindruckt.  Die Valle delle Cartiere, auf Deutsch auch das Papiermühlental genannt, verdankt seinen  Namen den alten Papierfabriken, die sich entlang des Flusses erstreckten und heute einen wunderbaren Wanderweg offen legen. Als krönender Abschluss bietet sich ein Bootsausflug auf dem Minicio an – eine Flussfahrt, die sowohl Groß als auch Klein gefallen wird.

Kinderfreundliche Hotels am Gardasee

Um den Familienurlaub am Gardasee abzurunden, bedarf es natürlich zusätzlich eines kinderfreundlichen Hotels, das nicht nur einen Spielplatz,  sondern auch ein breitgefächertes Unterhaltungsangebot mit Animation und am besten noch Kinderbetreuung anbietet. Dies und viel mehr bietet vor allem das Hotel Gasparina Village Gardasee , das zudem auch noch mit geräumigen Familienappartements und einer kinderfreundlichen Ausstattung glänzt. Ein weiteres Hotel ist das Hotel Leonardo da Vinci Gardasee . Hier können sich die Kleinen nicht nur auf eine spannende Kinderbetreuung, jede Menge Badespaß und ein spitzenmäßiges Animationsprogramm freuen, sondern auch auf ein eigens auf sie abgestimmtes Kindermenü.  Ein Urlaub am Gardasee erweist sich somit in mehr als nur einer Hinsicht als ein Tipp für einen familienfreundlichen Urlaub.