Posts Tagged ‘Aktivurlaub’

Bernkastel – Kues: 24 Stunden Wanderung auf dem Moselsteig

Dienstag, Mai 5th, 2015

Wie konnte das passieren?

Schon in den beiden letzten Jahren habe ich an einer relativ ausgedehnten Maiwanderung teilgenommen. 2013 sind wir mit big fm saarland ca. 65 km von Trier nach Losheim gewandert. 2014 ging die Strecke von der Sommerrodelbahn Peterberg in Braunshausen bis nach Landsweiler-Reden zur Sommeralm und war ähnlich lang.
Als wir dann von der 24 Stunden Wanderung auf dem Moselsteig erfahren haben, war die Entscheidung für die Anmeldung schnell getroffen. Obwohl ich sagen muss, dass mich die ausgeschriebenen 80 Kilometer (in Worten: ACHTZIG) schon sehr beeindruckt haben.
In der Zeit zwischen Anmeldung Anfang März und Termin des Events am 2. Mai, gab es dann einige Gelegenheiten für „normale“ Wanderungen so zwischen 20 und 30 Kilometer in gemütlichem Tempo mit genussvollen Einkehrpausen 😉
Doch die letzten beiden April Wochen, hatte ich dann gesundheitlich die eine oder andere Einschränkung, sodass an Vorbereitung und besonderes Training nicht mehr zu denken war. ..
Entsprechend aufgeregt war ich, als der 2. Mai immer näher kam, aber meine Teilnahme absagen, wollte ich nicht.

Das Event #24hMoselsteig

Aufbruch-300x225 in

vor dem Start

Die 24-Stunden-Wanderung wurde von der Wein-und Ferienregion Bernkaste-Kues veranstaltet und organisiert. Die Gesamtkilometer waren in drei Runden aufgeteilt, die alle an der Cusanus Grundschule in Bernkastel-Kues starten und endeten. Hier schon mal ein kleines Fazit vornweg: Es war alles hervorragend organisiert und für alles gesorgt. Kompliment und Dankeschön. Einen klitzekleinen Optimierungsvorschlag hätte ich noch: die Richtungspfeile auf der Beschilderung etwas zu vergrößern, dann wären sie auch für die Zielgruppe Ü40 besser sichtbar 😉
Nach der Registrierung, einem gemeinsamen Frühstück und einem kurzen Briefing ging es dann um 11 Uhr los.
BKS-Lieser-Brauneberg-Monzel-Kesten-Minheim/Piesport-Osann-Maring-Noviand-Lieser-Plateau-BKS

Burg-IMG 0651-300x225 in

Blick auf die Burg Bernkastel-Kues

Die erste zu bewältigende Strecke war mit 39 Kilometern ausgeschrieben. Circa alle fünf Kilometer waren Verpflegungs- und Kontrollstationen für die Wanderer aufgebaut. Nachdem ich schon oft im Ort Brauneberg war (auch auf dem berühmten Nussbaum Allee Fest) bin ich dann jetzt zum ersten Mal über den Brauneberg auf der gegenüber liegenden Moselseite gewandert. Die Ausblicke über die Landschaft und die Mosel lohnen wirklich jeden Meter.
Das Teilnehmerfeld der insgesamt ca. 160 Teilnehmer hat sich direkt nach dem Start weit aufgeteilt. Die Atmosphäre unter den Teilnehmern war ein völlig andere, als bei der geführten Wanderung in der Gruppe in den letzten beiden Jahren. War dort eher ein gegenseitiges Motivieren angesagt, kam hier eher ein „Wettkampf Charakter“ auf. Entsprechend war auch das Tempo, in dem die Strecken zurückgelegt worden sind. Wir haben die fast 40 Kilometer in 8 ½ Stunden zurückgelegt. Darin ist die Zeit an den insgesamt 8 Verpflegungs- bzw. Stempelstationen schon enthalten. Also keine reine Gehzeit.
Die Streckenführung bot wunderschöne Ausblicke und war abwechslungsreich: Moselblicke, Weinberge, Wald und Highlights wie zum Beispiel ein Römischer Sauerbrunnen bei Kesten. Wir Wanderer konnten sogar den Luxus genießen, dass ausreichend Toiletten an den einzelnen Stationen vorhanden waren.
Sehr anstrengend war für mich die Bodenbeschaffenheit. Gefühlt ging die Strecke zu 75 % über geteerte Wege. Meine Füße hätten sich schon nach ca. 20 Kilometern nach etwas Waldboden gesehnt. Nach der ersten Schleife mit ca. 40 Kilometern waren es dann vier Blasen an den Füßen, die mich zum Aussteigen gebracht haben.

Br CkeIMG 0653-225x300 in

Bernkastel Abendstimmung

Fazit:
Schon auf der Heimreise wusste ich, dass der Moselsteig mich nicht zum letzten Mal gesehen hat. Trotz fast komplett abgeklebter Füße kann ich mir jetzt schon vorstellen im nächsten Jahr nochmal teil zunehmen, auch an einer 24-Stunden Wanderung.
Was ich bei der Wanderung gelernt habe?
Ausdauer, Rückenmuskulatur und Gelenke haben mir während der 40 Kilometer keine Probleme bereitet. Alles im grünen Bereich!
An der Blasen-Prophylaxe muss ich noch arbeiten. Ich werde jetzt zuerst mal Alternativen bei den Socken ausprobieren.
Es fällt mir nicht leicht, in einer so großen Gruppe mein eigenes Tempo zu halten und mich nicht treiben oder demotivieren zu lassen.
Also es gibt einiges zu tun bis zum nächsten #24hMoselsteig : Üben und Genießen 
..und wenn dann zu dem Termin auch noch die Tagesform stimmt, werden es vielleicht auch noch einige Kilometer mehr als vierzig.

Cluburlaub bietet viele Möglichkeiten

Samstag, August 24th, 2013

Cluburlaub ist eine gute Option für Singles mit Kindern. Niemand muss befürchten alleine an den Achter Tischen zu schmoren, oder von irgendeinem schwer vermittelbaren Freund einer anderen Familie unangenehm zugetextet zu werden. Eine gewisse Affinität zum Small Talk sollte man für einen Cluburlaub  aber schon mitbringen.

Fit werden im Urlaub

Auch diejenigen, denen der Alltag nur wenige Möglichkeiten zu einem ausgewogenen Training bietet, finden in einem Cluburlaub Möglichkeiten, wieder fit zu werden und dorthin wieder Muskeln zu bringen, wo einmal welche waren. Die verschiedensten Sportevents der Clubanlagen laden dazu ein. Schon morgens beim Frühstücksbuffet gibt die Clubzeitung Auskunft über die für den heutigen Tag angebotenen Aktivitäten. Die Teilnehmer sind oft bunt gemischt von 20 bis 70 und vom Anfänger bis zum Halbprofi Sportler.

Fast alle Clubreiseveranstalter bieten besondere Events in den einzelnen Anlagen an. Dabei werden die unterschiedlichsten Themen und Schwerpunkte abgedeckt.

Wellness und Spa

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kombination aus Yoga und Bergen im Aldiana Hochkönig? Die atemberaubende Schönheit der Landschaft des Salzburger Landes beim Wandern entdecken und anschließend bei Yoga Übungen die Gedanken beruhigen.

Wer Körper und Geist lieber am Meer in Einklang bringen will, der findet bei Robinson das passende Event. Im Robinson Club Sarigerme Park in der Türkei findet im September das Event Yoga meets Pilates statt. Die Teilnehmer werden von renommierten Experten dazu eingeladen, eine Woche lang traditionelle und moderne Yoga und Pilates Stile auszuprobieren

Besondere Events für Kinder und Jugendliche

Im Aldiana Furteventura wird zwischen Weihnachten und Silvester ein besonderes Dance Event für Kinder und Jugendliche angeboten. Kelechi Onyele gibt den Teilnehmern eine Woche lang ein Dance Coaching wie sie es ansonsten nur aus dem Fernsehen kennen.

Im Robinson Club Amade können die „Wilden Kerle“ ab 7 Jahre im August eine Woche lang ein ganz besonderes Fußballtraining absolvieren.

Die Mittelmeer Insel Sardinien

Sonntag, August 11th, 2013

Sardinien befindet sich im westlichen Mittelmeerraum und ist die zweitgrößte italienische Insel. Seit jeher zieht Sardinien unzählige Besucher an, die wahlweise mit dem Auto oder mit dem Flugzeug anreisen, um die herrliche Landschaft zu genießen und einen entspannte Ferientage mit Sonne, Strand und Meer zu verbringen.

 

Denn entlang der malerischen Küste wechseln sich vorgelagerte Inseln, Steilklippen und weitläufige Sandstrände ab, die zum Baden in türkisfarbenen Meer einladen. Im Landesinneren bestimmen derweil fruchtbare Hochebenen, immergrüne Wälder sowie malerische Berggipfel, die sich auf bis zu 1.800 Höhenmetern erheben, das Landschaftsbild.

 

Um die hier lebende Flora und Fauna vor den zerstörerischen Eingriffen des Menschen zu schützen, wurden viele Landstriche zu Naturparks erklärt. Gerade im Frühling zeigen sich eben diese Naturlandschaften Sardiniens von ihrer schönsten Seite. Dann nämlich kleiden wunderschöne Blütenmeere die Berge und Täler, so dass Wanderer und Radfahrer ihre wahre Freunde daran haben.

 

Zudem kommen den Aktivurlaubern die angenehmen Frühjahrestemperaturen zugute. Denn das mediterrane Klima, das auf Sardinien vorherrscht, ist ansonsten von den heißen und trockenen Monaten des Sommers bestimmt; selbst in den Wintermonaten kann der Frost der Insel nichts anhaben.

 

Ein Muss für jeden Aufenthalt auf Sardinien ist ein Besuch der Inselhauptstadt Cagliari mit ihrer malerischen Altstadtkulisse sowie ein Tag an der berühmten Costa Smeralda. Ebenso lohnt es sich, durch den herrlichen Naturpark Biderosa zu spazieren und eine Schluchtenwanderung in die atemberaubende Gola di Gorropu, deren Felswände teilweise bis zu 500 Meter emporragen, womit sie als eine der tiefsten Schluchten Europas gilt.

 

Doch nicht nur zu Lande verspricht die italienische Mittelmeerinsel Sardinien unvergessliche Erlebnisse. Denn vor der Küste stehen vielfältige Wassersportarten zur Auswahl, die Abenteuer, Spaß und eine angenehme Erfrischung zugleich versprechen, darunter Surfen, Segeln, Tauchen, Schnorcheln und Kajakfahren.

 

Das Reisebüro www.urlaub-italien.com stellt eine große Auswahl an Flug- und Hotelangeboten für Sardinien zur Verfügung.

Malaysia – ein vielseitiges Reiseland

Dienstag, Juli 30th, 2013

Knapp 24 Millionen Menschen leben in Malaysia. Das Staatsgebiet besteht aus zwei Teilen, dem Westteil auf der malaiischen Halbinsel und 2 Bundesstaaten, die auf der Insel Borneo liegen. Zwischen dem Westteil auf der malaiischen Halbinsel und dem Ostteil auf der Insel Borneo liegt das Südchinesische Meer.

Malaysia ist ein abwechslungsreiches Reiseland. Man kann an Kilometer langen Sandstränden baden, Kuala Lumpur entdecken, in Malakka mehrere Jahrhunderte Geschichte an nur einem Tag bestaunen oder in der unberührten Natur des Regenwaldes eine faszinierende Tier und Pflanzenwelt hautnah erleben. Vielseitige Informationen und Reisetipps zu Malaysia bietet das Portal http://www.malaysia-traveling.com/

Langkawi

Langkawi, das sind ca. 100 Kalksteininseln vor Malaysia. Die Hauptinsel heißt Pulau Langkawi und ist eine der vier bewohnten Inseln. Die Insel bietet weite Strände, Mangrovenwälder und einen hohen Berg in der Mitte. Eine ganz besondere Aktivität ist das Air Trekking, an Seilen durch die Wipfel der Urwald Riesen fliegen. Auch geführte Nachtwanderungen durch den Urwald sind sicher ein unvergessliches Erlebnis. Die Insel ist touristisch gut erschlossen.

Kuala Lumpur

Die Hauptstadt Malaysia ist eine pulsierende Metropole. Bei einer Stadtrundfahrt durch Kuala Lumpur kann man die britische koloniale Vergangenheit Malaysias fast überall spüren. Die Briten herrschten von 1826 bis 1957 als Kolonialmacht über Malaysia. Der Königspalast mit seinem Schlosspark und seiner Reiterbrigade erinnert mit seiner Wachablösung in Paradeuniform sehr an den Buckingham Palast, alles nur etwas kleiner und etwas weniger pompös.

Malakka

Das Stadtzentrum der malaysischen Küstenstadt Malakka wurde 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Die multikulturelle Architektur dieser Stadt verdient einen besonderen Schutz. Chinesen, Briten, Niederländer, Portugiesen und Malayen haben hier Bauten hinterlassen, die einen direkten Weg zu sechs Jahrhunderten Geschichte der Stadt zeigen.

Borneo

Die Insel Borneo ist eines der letzten Urwaldparadiese der Erde. Die Region Sabah auf der Insel Borneo eignet sich für Badeurlauber und Naturbegeisterte gleichermaßen. Orchideen und Papageien erlebt garantiert jeder Besucher der Insel. Für die seltenen Nashörner braucht es schon etwas mehr Geduld. Das kleinste Rhinozeros der Welt hat 1,30 Schulterhöhe und ist vom Aussterben bedroht. Der Bundesstaat Sabah liegt im Norden Borneos. Es gibt zahlreiche zugängliche Schutzgebiete, die einzigartige Gelegenheiten bieten in die Tier und Pflanzenwelt Borneos einzutauchen.

Bayern – nicht nur traditionsbewusstes Urlaubsziel

Mittwoch, Mai 8th, 2013

Bayern zählt mit zu den beliebtesten Urlaubsregionen hierzulande. Aber auch aus anderen Ländern wissen Besucher dieses einmaligen Bundeslandes die Vielseitigkeit zu schätzen. So bietet sich Bayern sowohl für Singles als auch Familien oder Pärchen in jedem Alter an an. Denn neben erstklassigen Hotels in modernen Stadtzentren finden sich auch idyllisch gelegene Bauernhöfe, auf denen sich Kinder nach Herzenslust austoben können. Die Unterkünfte sind so verschieden wie die Möglichkeiten, seinen Urlaub zu gestalten.


Auch für einen Aktivurlaub finden sich in Bayern viele Reiseziele. So kann in den Bergen geklettert, in den Seeregionen gewandert oder Fahrrad gefahren und in den Wäldern bei einem Wanderausflug die Natur genossen werden. Für jeden Geschmack findet sich hier das passende Plätzchen. Auch wer in der Stadt seinen Traumurlaub verbringt, findet wenige Kilometer entfernt Natur zum Relaxen und Entspannen.

Besonders die bayerischen Städte präsentieren sich auf unterschiedliche Weise. So finden sich neben traditionellen Bauwerken auch moderne Gebäude. Ebenso sind die Freizeitmöglichkeiten in den Städten selbst einen Kurztrip wert, denn hier finden sich neben weltbekannten Museen auch ausgiebige Shoppingmeilen und sowohl traditionelle als auch moderne Gaststätten. Aber auch längere Aufenthalte können entsprechend gestaltet werden – zu jeder Jahreszeit. Über den Link http://www.bayern-urlaub-reisen-ferien.de/blog/ finden sich verschiedene Anregungen, den eigenen Urlaub in Bayern entsprechend zu gestalten.

Auch sind es die regionalen Unterschiede, die Bayern als beliebtes Urlaubsziel ausmachen. Jede Urlaubsregion hat seine Besonderheiten und bietet verschiedene kulturelle Eindrücke. So ist das Fränkische Seenland ebenso einen Besuch wert wie der Chiemgau oder der Bayerische Wald. Auch die Berge lassen sich im Winter aber auch im Sommer erklimmen oder mit Ski und Snowboard bezwingen. In Bayern bleibt kein Urlaubswunsch offen, denn Bergfans finden ebenso den passenden Urlaubsort wie Wasserratten oder Naturliebhaber. Auf http://www.bayern-urlaub-reisen-ferien.de/ finden sich nicht nur tolle Informationen zu den verschiedenen Urlaubsregionen, sondern es werden auch die unterschiedlichen Urlaubsmöglichkeiten vorgestellt.