Archive for Mai, 2014

Kreuzfahrt mal anders – Jobs auf einem Kreuzfahrtschiff

Montag, Mai 26th, 2014

Wer träumt nicht von einer Traumreise mit dem Kreuzfahrtschiff über die Weltmeere? Ich denke diese Vorstellung bringt jeden ins Träumen. Als mir meine Großeltern beim letzten Familienfest von Ihrer Kreuzfahrt erzählt hatten, ging es mir genau so. Meine Großeltern waren auf einem großen Schiff von Hapag-Lloyd unterwegs in der Karibik. Nicht nur die Bilder ließen mich über eine ähnliche Reise nachdenken… Also begab ich mich flott in das „Reisebüro meines Vertrauens“. Was ich dort erfuhr war ernüchternd…Eine Kreuzfahrt war wohl doch nichts für eine Studentin wie mich. Dennoch flüsterte mir der TUI-Mensch einen kleinen Tipp ins Ohr.

Der Tipp meines Reiseleiters – Arbeiten wie im Urlaub

Der Reiseleiter schlug mir vor, ich solle mich doch nach einem Job auf einem Kreuzfahrtschiff umsehen!  Er kennt meine Situation, sowohl finanziell als auch zeitlich und weiß, dass mein Studium noch dieses Jahr dem Ende zugeht. Es würde also super passen nach dem anstrengendem Studieren (ja, es war wirklich anstrengend!) eine Auszeit auf See zu nehmen. Wenn ich eine Stelle auf einem Kreuzfahrtschiff annehmen würde, könnte ich quasi ohne großen finanziellen Einsatz durch die Welt reisen. Dank Crew-Landgang hätte ich sicher auch die ein oder andere Möglichkeit, in fremde Länder und Kulturen zu blicken. Außerdem arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen miteinander zusammen. So entstehen Freundschaften in alle Länder dieser Welt. Ich bin ein sehr aufgeschlossener Mensch, und konnte dem was mir mein Reiseleiter hier erzählte einiges abgewinnen! Er gab mir sogar einen Flyer eines Unternehmens, welches Stellenangebote auf Kreuzfahrtschiffen ausschreibt und Bewerbungen sammelt. Das Unternehmen heißt sea chefs und stammt aus der Schweiz. Sie suchen Bewerber für Jobs auf Kreuzfahrtschiffen und sind für den Bewerbungsprozess für Kreuzfahrtreedereien wie Hapag-Lloyd oder AIDA Cruises verantwortlich. Auf deren Website habe ich einige spannende Stellenangebote für Jobs auf Kreuzfahrtschiffen  gefunden. Es ist erstaunlich welche Stellen auf einem Kreuzfahrtschiff belegt werden müssen. Da gibt es natürlich Stellen wie Cabin Stewardess oder eben Schiffskoch – zum anderen werden aber auch Verkäufer, Frisöre oder Personal Trainer gesucht! Für mich als bald ehemalige Sportstudentin ideal!

Meine Bewerbung auf einen Job auf einem Kreuzfahrtschiff

Ich habe es getan! Ich habe mich auf eine Stelle auf einem Kreuzfahrtschiff von Hapag-Lloyd beworben! Über die sea chefs Website habe ich das Bewerbungsformular ausgefüllt und nun warte ich gespannt auf das Ergebniss! Wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja in ein paar Monaten an Bord? Dann zeig ich Dir den Fitnessraum der MS Europa 😉

          Gastartikel

Berlin – Ai Weiwei Evidence

Donnerstag, Mai 8th, 2014

Schon über 72.000 Menschen haben die Ausstellung besucht, die am 03.04. in Berlin im Martin Gropius Bau eröffnet wurde. Der Martin Gropius Bau bietet mit seinen 3000 m² Ausstellungsfläche, 18 Räumen und dem 600 m² großen Lichthof den perfekten Rahmen für die teilweise räumlich sehr großen Exponate Ais.

Themenfelder der Ausstellung

Ai Weiwei will uns mit seinen Werken auf den nicht trennbaren Zusammenhang von Kunst und Politik hinweisen. Er transportiert seine politischen Ansichten mit der Kunst. Er weist aber auch auf die Repressalien der Politik auf seine Kunst hin. Wenn ich versuche, meine persönlichen Eindrücke zu kategorisieren, lassen sich die Exponate wohl in drei Themenbereiche aufgliedern

Ai Weiwei selbst: Mit vielen Objekten werden die erlebten Repressalien und ihre Verarbeitung thematisiert. Evidence – ein Beweis für die Missstände, war schon die Tatsache, dass Ai Weiwei nicht zur Ausstellungseröffnung anreisen konnte. Nach wie vor, hat er keinen Reisepass.

Beispiele:

          Wände voller Schuldscheine für seine Unterstützer, die die staatlich geforderte Geldsumme für die Firma Fake aufgebracht haben

          Die orginal nachgebildete Gefängniszelle

          Überwachungskamera aus Marmor

          Kleiderbügel

          Videoinstallation, die die Eindrücke der Haftzeite ausdrückt und verarbeitet – 81 Tage in 5 Minuten – sehr dicht und sehr provokativ

          Nachbildung der Handschellen in edler Jade

Chinesische Gegenwart:

Beispiele:

          Stools im Lichthof als Symbol für das, was chinesische Wanderarbeiter zurücklassen müssen

          Alte Türen aus Marmor nachgebildet

          Fahrräder

          Verbogene Armierungseisen als Hinweis auf Korruption und Misswirtschaft im Zusammenhang mit dem Erdbeben 2008 in Sichuan

Beziehungen Chinas zum Ausland

Beispiele:

          Diao Yu Dao Inseln, deren Besitz zwischen China und Japan umstritten ist

          Tierkreiszeichen: damit weist Ai Weiwei auf die Geschichte der Wasseruhr aus dem Sommerpalast hin, die bis heute mit all ihren Verwicklungen und Schwierigkeiten noch kein Ende gefunden hat

Fast alle Werke der Ausstellung spielen auf chinesische Verhältnisse und persönliche Erlebnisse des Künstlers an. Ohne den Audio Guide wäre es mir nicht möglich gewesen, auch nur einen Bruchteil davon zu verstehen.

Inzwischen soll es eine uneingeschränkte Foto Erlaubnis geben. An Ostern war dies nur im Außen- und Eingangsbereich möglich, deswegen sorry für das Foto.

Die Ausstellung polarisiert trotz oder vielleicht auch wegen ihrer großen medialen Aufmerksamkeit. Die Meinungen pendeln zwischen großer Kunst und China Bashing. Für mich hat Evidence viele Fragen aufgeworfen.  Aber genau deswegen bin ich froh, die Ausstellung besucht zu haben und empfehle den Besuch gerne weiter. Bis zum 07.07. habt ihr noch Gelegenheit dazu.

 noch ausführlicher könnt Ihr euch hier informieren:http://youtu.be/YC1pPZuL470