Archive for April, 2012

China und seine Teegebiete entdecken

Donnerstag, April 26th, 2012

Es heißt, es seien die Chinesen gewesen, die den Tee ursprünglich erfunden haben. Sicher ist, dass dort, ebenso wie in Japan, bis heute eine detailreich ausgearbeitete, zeremonielle Teekultur gepflegt wird. So faszinierend wie diese sind auch die Teeanbaugebiete selbst. Insgesamt acht vor allem bergnah im Süden und Südosten Chinas gelegene Gebiete sind es, die für ihren Teeanbau besonders bekannt sind.

Mit dem Qi Hong stammt einer der berühmtesten Schwarzen Tees der Welt aus dem östlichen Qimen, einem niederschlagsarmen Gebiet mit einer Durchschnittstemperatur von 15° Celsius. Im Tal des Xi-Flusses in Yu Yuan befinden sich die berühmten Gärten Gau Hu, Ju Li und Zhang Gong. Besonders bekannt ist das Gebiet für die exotischen Orchideenperlen-Tees, während das regenreiche Gebiet Ping Shui den „Gunpowder“-Grüntee (auch Zhou Cha = Perlentee) hervorbringt.

 

Die Nachbarprovinz Fuijan hat sogar zwei Teeanbaugebiete zu bieten: Min Bei, für dessen Steintee rund um das Bergmassiv des Wu Yi Shan sogar ein eigener Teestrauch gezüchtet wird, und Min Nan Anxi, wo der Legende nach der Ursprung der Teekultur liegen soll. Es ist die Heimat der Tikuanyin-Oolongkultur. Weiter westlich erwarten einen ein mildes Klima und fruchtbare Böden in Meng Hai in der Provinz Yunnan, der Heimat des Pu-Erh-Tee. Zwei ganz besondere Reiseziele sind zum einen der Gelbe Berg in Huang Shan, zum anderen Xihu.

 

Der Gelbe Berg – ein wunderschönes Reiseziel
Der Gelbe Berg befindet sich in einem Nationalpark voller Wasserfälle, Quellflüsse und Steilwände. Der Teeanbau ist hier nur unter strengen Auflagen gestattet, doch kommen von hier viele qualitativ hochwertige Grüntees wie der Mao Jin und die Tun Xi-Tees. Das Gebiet Xihu schließlich ist nicht nur die Heimat einiger Loong Tsengs, es beherbergt auch den berühmten West-See und zahlreiche traditionsreiche Klöster.

An dieser Vorstellung der bekannten Teegebiete wird es deutlich: des chinesischen Tees und seiner Anbaugebiete wegen nach China zu reisen, bedeutet gleichermaßen die Natur, wie auch die Kultur dieses Landes näher kennenzulernen. Und das ist allemal eine Reise wert.

 

Reisen und Urlaub wohin du willst

Mittwoch, April 25th, 2012

Es ist die schönste Zeit des Jahres und viele deutsche freuen sich auf ihren Urlaub. Viele planen diesen bereits frühzeitig und wollen damit ihre Rabatte in Form von Frühbucher-Preisnachlässe bekommen. Dennoch auch das späte Buchen kann belohnt werden.

Lastminute Reisen auf Goodbye24.com versprechen eine große Auswahl an preiswerte und vor allem gute Reisen. Dabei gehören die Urlaubsländer Spanien und Türkei zu den beliebtesten deutscher Touristen. Das Land des Stieres und Paella befindet sich auf dem Weltranglisten vierten Platz, was zumindest die Reisestatistik wiedergibt. Denn wenn man das Land und deren Gebiete betrachtet, hat Spanien jede Menge wunderschöne Gebiete zu bieten. Die Costa Brava und Balearischen Inseln nicht dabei sicherlich mit die bekanntesten. Wenn die Jugendlichen gerne in Lloret de Mar, Calella oder auf den Inseln Mallorca und Ibiza ihr Unwesen treiben, suchen dahingegen die älteren Kulturstädte wie Barcelona und Madrid heim. Auch das Gebirge Spaniens bietet optimale Voraussetzungen für Sportaffine. Gerade Fahrradfahrer und Mountainbike Touren werden hier gerne angeboten.

Auch die Türkei ist schon seit mehreren Jahren beständig in der Top Ten wenn es um beliebte Urlaubsländer deutscher Touristen geht. Das Land der Moscheen hat nicht nur azurblaues Meer und traumhafte Strände zu bieten. Auch die Kultur und deren Einwohner haben eine interessante Geschichte zu erzählen. Daher kommt es nicht von ungefähr, dass auch immer mehr Jugendliche mit Jugendreisen gerne in die Türkei fliegen um eine Mischung aus Strandurlaub mit ein wenig Sightseeing zu erleben. Die Auswahl an Pauschalreisen ist groß und die Veranstalter locken mit verschiedenen Angeboten. Auch die Hotelketten der jeweiligen Länder haben aufgerüstet. Gerade was das Programm für Familien mit Kindern angeht. Viele Hotelmanager haben erkannt, dass diese Kunden die Zielgruppe von morgen sind.

Winterurlaub im Stubaier Gletscher

Dienstag, April 17th, 2012

In den Stubaier Alpen im österreichischen Bundesland Tirol bietet das Wintersportgebiet „Stubaier Gletscher“ jedes Jahr von Ende September bis Mitte Juni Wintersportvergnügen auf Naturschnee!

Das Gletscherskigebiet erstreckt sich auf Höhen zwischen 1.750 m und 3.210 m im Stubaital bei der Gemeinde Neustift, nicht weit von Innsbruck. Insgesamt sind fünf Gletscher für den Wintersport erschlossen, nämlich der Daunferner, der Eisjochferner sowie Gaiskarferner, Fernauferner und Windachferner. (Das Wort „Ferner“ bedeutet in Tiroler Mundart „Gletscher“!)

Hotel Cappella

Die Abfahrtsläufer finden hier insgesamt 110 Pistenkilometer, davon entfallen auf die schwierigen („schwarzen“) Pisten 23 km und auf die mittelschweren 39 km. Kinder und Anfänger können sich auf 46 km einfachen Pisten tummeln. Neun Schlepplifte, sieben Sessellifte und fünf Kabinenbahnen sorgen dafür, dass die Skiläufer schnell nach weit oben gelangen! Angesichts der großen Höhen ist es kein Wunder, dass im Stubaier Gletschergebiet Schneesicherheit vom Herbst bis in den Frühsommer hinein herrscht! Als besonders spektakulär werden die Skiläufer sicherlich die „Wilde Grub’n“ empfinden. Das ist eine zehn Kilometer lange Talabfahrt! Für Kinder bietet das „Big-Family-Ski-Camp“ Betreuung und Skiunterricht. Es ist mit vier Zauberteppichen ausgestattet.

Für Snowboarder wurde am Gaiskarferner auf 3.100 m Höhe der Snowpark „Moreboards Stubai Zoo“ eingerichtet, und für die Langläufer ist eine Höhenloipe von zwei Kilometern Länge gespurt. Viele Winterurlauber werden zur Abwechslung auch einmal gern eine Schneewanderung im Stubaital unternehmen. Abenteuerlustige Sportler können sich am künstlichen Eiskletterturm versuchen!

In Neustift kommt auch das Après-Ski-Vergnügen nicht zu kurz. Dafür sorgen verschiedene Bars und Diskotheken! Auch die Dresdner Hütte (auf 2.308 m Höhe gelegen) verfügt über eine Après-Ski-Bar. Oder vielleicht möchten die Wintersportler in der „Jochdohle“ einkehren? Dieses Bergrestaurant liegt auf 3.150 m Höhe!

Mancher begeisterte Wintersportler möchte ja am liebsten neben der Piste übernachten! Das ist im Stubaier Gletschergebiet durchaus möglich, etwa in der Dresdner Hütte. Aber zahlreiche Winterurlauber ziehen vielleicht eine ruhige Unterkunft unten im Tal vor. Für sie stehen in Neustift und seinen Teilorten zahlreiche Quartiere zur Auswahl. Für Urlauber, die Skivergnügen und Wellness kombinieren möchten, wäre das Natura Vitalis Hotel „Cappella“ im Ortsteil Neustift-Neder empfehlenswert. Das ruhige Vier-Sterne-Haus verfügt über 26 Gästezimmer. Die Hotelgäste können Massagen buchen und im Wellnessbereich des Hauses Sauna, Biosauna oder Dampfbad besuchen.

 

Reisen in Deutschlands schönste Landschaften

Montag, April 16th, 2012

Auch in Deutschland kann man sich schöne Urlaubsziele aussuchen. Kurzreisen oder Wellnessangebote sind hier sehr günstig, da man mit dem Auto selbst anreisen kann und weder Flug- noch Bahntickets braucht. Die spontane Entscheidung zu einem Wochenendurlaub oder die Last-Minute-Reise in ein Ostseebad können zu einem Traumurlaub führen. Herrliche Landschaften finden Touristen an der Küste, in den bayerischen Alpen oder auch im Erzgebirge. Die besten Tipps für exzellente Hotels und beste Küche sind auch im Internet zu sehen, wer sich Foren anschaut zu Reisethemen, kann über die Erfahrungen anderer Gäste lesen. Manchmal bekommt man dort den entscheidenden Hinweis zu romantischen Hotels und Pensionen. Der Harz und das Thüringer Land laden in waldreiche und wildromantische Gegenden ein, Burgen und Schlösser bieten für historisch Interessierte einen unerschöpflichen Wissensquell. Die landestypische Küche ist schmackhaft und bodenständig, aber auch exotische Gerichte kann man sich leicht bestellen, Lieferando bringt alle Spezialitäten auch in die entlegensten Urlaubsorte.

Ostseeurlaub für Kurzentschlossene

Einen Ostseeurlaub kann man auch für Kurzentschlossene buchen, spontane Reisen sind über das Internet zu organisieren. Dort hat man einen raschen Überblick über freie Quartiere und Pauschalangebote. Je nach Geschmack sind Hotels, Feriendörfer oder Pensionen eine gute Wahl. Vom luxuriösen Ambiente bis hin zum familiären Umfeld kann man sich die geeignete Unterbringung aussuchen. Es kommt häufig vor, dass in der Hauptsaison noch Gäste von ihrer Reservierung zurücktreten, dann sind auch hochwertige Urlaubsplätze für einen günstigen Preis zu buchen. Die Hotellerie und die Gastronomie bieten an der Ostsee eine reiche Vielfalt an Angeboten, Wellnessprogramme und Gesundheitsurlaub oder ein Luxusurlaub für Anspruchsvolle haben ihre Vorteile. Familien mit Kindern können sich auf den Service der Feriendörfer verlassen, Dort sind auch die Jüngsten herzlich willkommen.

Erzgebirge für Wanderfreunde und Badegäste

Im Erzgebirge ist das Angebot für Touristen sehr breit gefächert, von historischen Orten des Silberbergbaus bis zu den landschaftlich herrlichen Attraktionen wie den Greifensteinen, dem Greifenbachstauweiher, den Talsperren und dem Filzteich. Auch dorthin bekommt man eine Lasagne Bolognese geliefert, ganz nach Wunsch.

 

 

 

Dubai – Emirat der Superlative

Donnerstag, April 12th, 2012

Das schillernde Dubai genießt in aller Welt große Bekanntheit als das Emirat der Superlative. Gerade die 1,8 Millionen Einwohner zählende Stadt Dubai gilt als eine Metropole, die sich immer wieder neu definiert. Tatsächlich finden sich über das ganze Gebiet verstreut faszinierende Bauten und Sehenswürdigkeiten, die erklären, warum sich Dubai einer stetig wachsenden Beliebtheit als Touristenmagnet erfreut.

 

Eine Reise nach Dubai stellt sich als sehr facettenreich dar. Entspannte Tage am Strand, spektakuläres Sightseeing oder ein ausgedehnter Shoppingbummel sind in Dubai ebenso möglich wie auch ein abenteuerlicher Kamelritt in der Wüste oder eine rasante Abfahrt in der örtlichen Skihalle. Es versteht sich fast schon von selbst, dass sich das höchste Gebäude der Welt der Burj Khalifa natürlich in Dubai befindet. Das höchste Bauwerk des Kontinents ragt mit einer imposanten Höhe von gigantischen 828 Metern hoch in den blauen Himmel Dubais und verfügt über 189 Stockwerk. Die Besichtigung dieses beeindruckenden Bauwerks gehört während einer Reise nach Dubai einfach zum Pflichtprogramm eines jeden Touristen. Im 124. Stockwerk befindet sich auf einer Höhe von 452 Metern die Aussichtsplattform des Burj Khalifa, von wo aus sich ein atemberaubender Blick über Dubai genießen lässt. Vortrefflich speisen lässt es sich nach einer Besichtigung der Aussichtsplattform des Burj Khalifa übrigens zwei Stockwerke darunter, wo das höchste Restaurant der Welt die Gaumen der Gourmets verwöhnt.

 

Wer das ursprüngliche Dubai sucht, sollte einen Bummel durch die Innenstadt machen. Empfehlenswert ist eine Fahrt mit den sogenannten Abras, kleinen Holzbooten, über den Fluss Dubai Creek, die vom Wasser aus eine ganz andere Sichtweise auf Dubai vermittelt. Orientalisches Lebensgefühl kommt bei einem Spaziergang über den Gewürz- oder den Goldmarkt auf, wo Händler ihre Waren wortreich anpreisen und Lastenträger den Weg kreuzen. Für Kulturinteressierte dürfte eine Besichtigung des Heritage Village ein interessantes Erlebnis darstellen. Traditionell nachgebaute Steinhäuser aus den Berg- und Wüstenabschnitten des Landes bringen die ursprüngliche Lebensweise des Volkes näher.

 

Natürlich sollte sich der Urlauber während eines Aufenthalts in Dubai ausreichend Zeit für eine ausgedehnte Shoppingtour nehmen. Weitläufige Einkaufszentren wie etwa die Mall of the Emirates oder die Dubai Mall laden dazu ein, sich voll und ganz dem Konsumrausch hinzugeben und das ein oder andere Mitbringsel zu erwerben.