Archive for Dezember, 2011

Kitesurfen

Freitag, Dezember 30th, 2011

Kitesurfen ist ein faszinierender Sport, der auf dem Wasser und auf dem Land seine Berechtigung findet. Um diesen Extremsport zu erlernen, sollte man unbedingt eine lizenzierte Kitesurfschule besuchen. Man kann Kiten zwar recht schnell erlernen, der Sport ist aber an sehr hochwertiges und teures Material gebunden. Einen Kiteschirm kann man ggf. nur ein oder zwei Saisons nutzen. Um Kitematerial ausleihen zu können, verlangen viele Kiteschulen deshalb einen Nachweis über die Fähigkeiten. Die Art der Lizenz und die Kosten dafür hängen von der Verbandszugehörigkeit der Kiteschulen ab.

Die richtige Kiteschule zu finden ist nicht einfach, aus diesem Grund empfehlen wir die Kiteschule an der Ostsee / Saal www.zur-kiteschule.de, hier gibt es eines der größten Stehreviere in Deutschland und mehr als 10 Jahre Erfahrung!

Die Kitekurse sind für jede Leistungsstufe geeignet. Wer mit diesem Sport beginnen möchte, sollte an einem Kitecamp  teilnehmen, um genügend Zeit zum lernen zu haben! Ein Kite Camp beginnt schon mal mit einer wichtigen theoretischen Einführung, um nötige Informationen über Material und Techniken zu erhalten. An den ersten beiden Tagen lernen die Teilnehmer alle wichtigen Stepps und Schlüsselpunkte für den Wasserstart und die ersten Meter. Vom dritten bis fünften Tag stehen dann die ersten Meter fahren auf dem Programm..
Wer mehr über diesen Sport, die Ausrüstung oder das Kitesurfen in Deutschland erfahren möchten, findet auf www.kitemafia.de  bestimmt viele Antworten auf eure Fragen.

Für alle, die nach einer Kitesurfreise suchen, hat Kitemafia.tv viele Kitespots für euch auf Videos und Bildern festgehalten und dazu noch einige Reiseberichte geschrieben.

Auf www.kitemafia.tv findest du Kitesurfvideos von Ägypten (Soma Bay), Hawaii, Tunesien, Mexico, Zanzibar, Babardos usw…

Viel Spaß beim Durchsuchen der verschiedenen Kiteseiten im Web.

 

Schweiz – mehr als Käse und Skifahren

Samstag, Dezember 17th, 2011

Die Schweiz gehört zu den reichsten Staaten der Erde. Nicht nur wegen ihres gut ausgebauten Finanzsystems sondern auch wegen ihrer exportorientierten Industrie und wegen ihrer einzigartigen Natur. Die natürliche Schönheit der Landschaft hat mit dafür gesorgt, dass der Tourismus in der Schweiz eine wichtige Einnahmequelle mit langer Tradition ist. Es gibt ein vielfältiges Angebot von Schweizer Hotels und für jeden ist etwas Passendes dabei, egal zu welcher Jahreszeit oder mit welchen Vorlieben er seinen Urlaub in der Schweiz planen möchte. Einen Überblick über die Angebote an Hotel Schweiz bekommt man auf dem Internetportal 1st-hotel-schweiz.de . Dort findet man historische Hotels, Design Hotels, Stadthotels usw.

Doch was macht die Schweiz als Urlaubsland so attraktiv, außer Käse und Skifahren?

Bahnreisen

Schweizer Bahnen sind an sich schon eine eigene Sehenswürdigkeit und Grund genug für einen Bahn Fan seine Ferien in der Schweiz zu verbringen. Bahnreisen im Art Deco oder Pullmann Wagen berühmter Züge durch die einzigartige Landschaft sind ein besonderes Erlebnis. Bekannte Bahnen wie Bernina Express oder Glacier Express können als Pauschalreise inklusive Hotelaufenthalt gebucht werden. Die Bahn ist auch ein adäquates Verkehrsmittel für die Anreise zum Urlaubsort. Gute Zugverbindungen und vergünstigte Angebote wie der Swiss Pass machen es einfach, den Ferienort bequem und kostengünstig zu erreichen.

Einzigartige Natur

Einzigartig ist in der Schweiz schon einer der meist fotografierten Berge der Welt – das Matterhorn. Die Abbildungen sind untrennbar mit der Schweiz verbunden. Vielleicht möchte man in der Schweiz aber auch einmal die Quelle des Rheins erkunden. Sie wird dem Tomasee in der Nähe des Oberalbpasses zugeordnet. Besondere Wanderungen und Naturexkursionen kann man auch rund um den Altesch Gletscher erleben. Er ist der größte Alpengletscher, die Region gehört zum UNESCO Welterbe und ist Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Natürlich gibt es noch viele andere Gründe für eine Reise in die Schweiz. Die Weltoffenheit der Schweizer, die Neutralität und Toleranz, die mit zur Kultur des Landes gehören, die Lebensqualität und für mich persönlich ist Zürich alleine schon ein Grund für eine Schweiz Reise.

Strand Urlaub auf Usedom – reif für die Insel?

Freitag, Dezember 9th, 2011

Das Klima an der Ostseeküste ist etwas sanfter als an der Nordsee, ebenso wie die Brandung. Durch die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin mit ihren Jugendstilgebäuden weht ein Hauch von Grandezza. An der Strandpromenade zwischen den Kaiserbädern riecht es salzig nach Meer. Die lokalen Spezialitäten sind ein permanenter Angriff auf die Hüften ;-). Die längste Seebrücke Europas und ca. 40 km Sandstrand sind gute Gründe für einen Strandurlaub auf Usedom. Die Strände und die frische Meeresbrise Usedoms haben auch schon zu früheren Zeiten berühmte Persönlichkeiten zu schätzen gewusst. Theodor Fontane, Johann Strauß, der Österreichische Kaiser Franz und Thomas Mann, sie alle waren schon Urlaubsgäste auf Usedom.

Ausflugsmöglichkeiten

Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, die Ostsee mit einer Tauchgondel zu erleben. Die Seebrücke von Zinnowitz ragt 315 m weit ins Meer. Dort gibt es eine Tauchgondel von 7.10 Metern Durchmesser, die 24 Besucher aufnehmen kann. Während des rund halbstündigen Tauchgangs erklärt die Besatzung die besondere Lebenswelt der Ostsee. Die Sichtweite hängt von den Wetterverhältnissen und der Jahreszeit ab.

„Guten Ton“ bekommt man in der Keramik Werkstatt Dannegger in Morgenitz zu sehen. Das Dorf ist ein typisches ehemaliges Gutsdorf mit authentischem Charme. Die Töpferei ist die älteste Usedoms und idyllisch in einem 250 Jahre alten Bauernhaus untergebracht. Morgenitz wird auch als das Tor zum Lieper Winkel, dem Lands-End Usedoms betrachtet. Dort kann man abseits des Touristentrubels Usedom mit seiner naturnahen Schönheit genießen.

Wellness

Wer sich beim Strandspaziergang ordentlich vom Ostseewind durchgepustet wurde, weiß im Anschluss einen Besuch in der Ostseetherme Usedom zu schätzen. Eine Badewelt, ein großer Sauna Bereich, Physiotherapie und Kursangebote und natürlich die passenden Wellness Massagen bringen die gewünschte Wärme, Erholung und Entspannung.

Unterkünfte

Usedom bietet ein äußerst vielfältiges Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Ostseenahe Appartements mit Strandblick, Ferienhäuser mit Garten, kuschelige Bungalows werden ebenso angeboten, wie Unterkünfte in Villen in den Kaiserbädern, so kann jeder Urlauber die passende Ferienwohnung Usedom auswählen.

Die rauhe Küste Irlands

Dienstag, Dezember 6th, 2011

Irland hat alles was ein abwechslungsreiches Urlaubsziel braucht: malerische Städte, historische Kultstätten und eine reizvolle Landschaft die ihresgleichen sucht.
Auf 3200 km erstreckt sich die vorwiegend felsige Küstenlandschaft, wobei die Formationen im Westen des Landes wohl zu den beeindruckendsten Europas zählen.

Der südwestlichste Punkt des Landes ist Mizen Head. Über eine Hängebrücke, die über eine felsige Kluft führt, gelangt man zum Besucherzentrum. Von der vorgelagerten Klippe erschließt sich ein atemberaubender Blick auf die schroffen Felsen, die vom Atlantischen Meer umspült werden.
Nördlich davon liegen die Halbinseln Beara, der legendäre Ring of Kerry und die Halbinsel Dingle. Wer sich für eine Rundfahrt entlang der Küste entscheidet, wird mit herrlichen Aussichten auf einzigartige Felsformationen und traumhafte Strände belohnt. Aber auch Abstecher ins Innere der wildromantischen Halbinseln sind zu empfehlen.
Im County Clare befindet sich einer imposantesten Abschnitte der Westküste. Mehrere Kilometer lang thronen die Cliffs of Moher bis zu 200 m über dem Meer und bieten bei Regen wie bei Sonnenschein einen majestätischen Anblick.

Der Nordwesten Irlands kann von der malerischen Stadt Galway aus besichtigt werden. In diesem rauhen, weniger dicht besiedelten Teil des Landes wird tatsächlich von vielen Einwohnern noch Gälisch gesprochen.
Nordirland gehört politisch gesehen zu Großbritannien und war im Laufe der Geschichte oft Schauplatz tragischer Konflikte. Landschaftlich gesehen sind die Küsten Nordirlands ebenso imposant wie die im Nordwesten der Insel. Beliebtestes Ausflugsziel ist der Giant´s Causeway, wo im Laufe der Jahrhunderte bizarre Felsformationen entstanden.

Einen Besuch wert sind auch die Ost- und Südküsten des Landes, hier locken neben der reizvollen Landschaft aber auch Städte wie Dublin oder Cork, die dem Besucher eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Veranstaltungen bieten.

Am besten lässt sich Irland übrigens mit dem Mietwagen erkunden. Die Hauptverkehrsverbindungen sind bestens ausgebaut und insgesamt ist eine gute Infrastruktur vorhanden.

 

Reisen mit Kindern

Sonntag, Dezember 4th, 2011

Die Reiseinformations-Plattform für junge Eltern und Großeltern.

www.reisen-mit-kindern.info

Hier finden Sie Informationen zu allen wichtigen Fragen zum Thema Reisen mit Kindern. Von der Zielauswahl, der richtigen Ernährung über Sonnenschutz und Reiseorganisation bis hin zum Fliegen oder Autofahren mit Kindern und Babys.

Zielauswahl

Die erste Frage, die man bei Reisen mit Kindern oder Babys klären sollte ist, wohin es eigentlich gehen soll. Bei der Auswahl des Reiseziels gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Klima- u. Wetterverhältnisse, die medizinische Versorgung vor Ort, die Hygienischen Verhältnisse und die politische Stabilität im Urlaubsland sind natürlich bei einer Reise mit Baby oder Kind noch wichtiger. Manche Familien interessieren sich vielleicht für eine Abenteuerreise nach Island mit Rucksack und Zelt, andere bevorzugen vielleicht einen Wellness Bauernhof in Kärnten oder planen eine Städtereise nach Wien für die ganze Familie.

Richtige Ernährung

Abhängig von der Auswahl des Reiseziels und vom Alter bzw. der Gesundheit der Kinder, sollte man bei der Reiseplanung auch dem Thema Ernährung besondere Aufmerksamkeit schenken. Auf Fernreise wird es manchmal schon etwas schwieriger eventuell vorhandene Nahrungsmittel Unverträglichkeiten zu berücksichtigen oder die erforderlichen hygienischen Verhältnisse vorzufinden. Eine gute Grundregel um unangenehme Folgeerscheinungen zu vermeiden, ist Nahrungsmittel entweder zu kochen, zu schälen oder darauf zu verzichten.

Sonnenschutz

Je nach Klima u. Wetterverhältnissen des Reiseziels benötigen Kinder einen wesentlich stärkeren Sonnenschutz für Haut und auch für den Kopf. Ein Sonnenhut sollte deswegen auch ins Gepäck. Die Kopfbedeckung ist als Schutz vor einem Sonnenschutz hilfreich. Der kann entstehen, wenn die UV-Strahlung der Sonne zu lange auf Kopf oder Nacken scheinen. Hier haben Kinder, aber auch Erwachsene mit wenig Kopfhaar ein erhöhtes Risiko. Betroffene sollten sofort in den Schatten bzw. in ein kühles Zimmer. Wenn Fieber auftritt, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden.