Archive for Februar, 2010

Rom Reise

Freitag, Februar 26th, 2010

Reisen Sie nach Rom! Die Ewige Stadt , eine Reise, die Sie wenigstens  einmal in Ihrem Leben unternehmen sollten. Erleben Sie die römische  Lebensart, wandeln Sie durch Vergangenheit und Gegenwart. Bei einer  Reise nach Rom fühlen Sie die Geschichte, die Kultur und die  Einzigartigkeit, die von dieser einzigartigen Stadt ausgeht.  Rom Reisen sind ein beliebtes Ziel, egal ob für Europäer oder Amerikaner , die Ewige Stadt begeistert Jung und Alt. Werfen Sie eine Münze in den Trevi Brunnnen, bestaunen Sie das Kolosseum, dieses einzigartige Bauwerk, bewundern Sie den Petersdom, die Vatikanischen Museen und die  Sixtinische Kapelle, verbringen Sie einen gemütlichen Abend auf der Piazza Navona, machen Sie Halt an der Spanischen Treppe und freuen Sie sich nach einem erlebnisreichen Tag, während Ihrer Rom Reise auf ein  gelungenes Abendessen in einem der Restaurants, bei typisch  italienischem Essen.  Reisen Rom sind auch ein beliebtes Ausflugsziel für Shoppingbegeisterte! Egal ob in noblen Boutiquen oder auf einem Straßenmarkt, ein Einkaufsbummel in Rom gehört einfach dazu… Bei Rom Reisen zu empfehlen ist ein Ausflug nach Castel Gandolfo, der Sommerresidenz des Papstes oder ein Besuch der Kirche San Paolo fuori le Mura. Reisen nach Rom sind ein unvergessliches  Erlebnis . Entdecken Sie Straßen und Gässchen, abseits von Tourismus, lernen Sie das Leben der Römer kennen, besuchen Sie Ostia , hier  können Sie bei einem Badetag am Meer relaxen, oder beobachten Sie  genüsslich bei einem Cappuccino –  an einem der zahlreichen Plätze  Roms – das bunte Treiben der Stadt. Auch Nachtschwärmer müssen bei Rom  Reisen auf nichts verzichten! Zahlreiche Clubs und Bars machen die  Nacht zum Tag. Einmal Rom ist nicht genug ? diese einmalige Stadt hat  so vieles zu bieten, das Sie gerne wiederkommen…  Rom Reisen individuell buchbar, zu günstigen Preisen inklusive Flug und Hotel bei  urlaubsreisewelt.com , das übersichtliche Online Reiseportal mit einem  Top Preis- Leistungsangebot!

Leipzig und München

Dienstag, Februar 23rd, 2010

Was diese beiden Städte gemeinsam haben?  Sie bieten beide für Kunstinteressierte in diesem Jahr ein besonderes Highlight. Das Museum der bildenden Künste in Leipzig und die Pinakothek der Moderne in München zeigen ab April eine große Doppelausstellung mit Werken des Künstlers Neo Rauch.

Neo Rauch, der international als einer der bedeutendsten Maler seiner Generation gilt, wird in diesem Jahr 50, aus diesem Anlass wird die Doppel Ausstellung unter dem Titel – Begleiter – veranstaltet und soll einen Überblick über sein Werk der Nachwende Zeit geben.

Neo Rauch gilt als Webereiter der Neuen Leipziger Schule, einer Strömung der modernen Malerei, die eng verbunden ist mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Beide Museen zeigen jeweils 60 Arbeiten des Künstlers, von denen die meisten aus amerikanischen Privatsammlungen stammen. Die Ausstellungen sind inhaltlich aufeinander abgestimmt und ein Konzentrat davon wird im Herbst in Amsterdam gezeigt.

Leipzig hat neben der Ausstellung noch viel Interessantes zu bieten. Die sächsische Metropole hat ein unverwechselbares Flair, viele berühmte historische Persönlichkeiten sind untrennbar mit ihr verbunden. Auch die historischen Gebäude, Passagen und Handelshöfe aus Zeiten der Renaissance und des Barock bieten besondere Erlebnisse in der Stadt.

Eine ganz andere aber nicht weniger typische Atmosphäre können die Kunstreisenden in München erleben.  Ganz besonders authentisch kann man die Atmosphäre der Weltstadt mit Herz zum Beispiel auf dem Viktualienmarkt erleben.  Schlösser und Burgen präsentieren eine prunkvolle bis märchenhafte Architektur. Die sogenannte Frauenkirche ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Münchens. Die Münchner Altstadt erkundet man am besten zu Fuß und beginnt dabei am Stachus.

Aber München bietet auch in der näheren Umgebung zahlreiche Möglichkeiten für einen Aktivurlaub, wie z.B. Rafting oder ähnliches.

Den Möglichkeiten für eine schöne Kurzreise mit kulturellen Erlebnissen sind in beiden Städten kaum Grenzen gesetzt.

 

Palmenwald in Freudenstadt

Mittwoch, Februar 17th, 2010

Im Herzen des nördlichen Schwarzwaldes liegt Freudenstadt. Die Stadt ist als heilklimatischer Kurort und als Kneipp Kurort anerkannt und bietet deshalb die optimale Umgebung für einen Wellness Aufenthalt oder einen aktiven Kurzurlaub.  Das Hotel Palmenwald in Freudenstadt, das im April neu eröffnet wird, möchte in diesem Sinne den Menschen in den Mittelpunkt stellen und ein Home away from home für die Gäste sein.  Zentrales Motiv des Hauses ist die Rose, diese ziert das Zimmerdekor, die Wellness Landschaft und den Seminarbereich.  Die Rose, beziehungsweise der Rosenweg ist in Freudenstadt eine besondere Attraktion. Es ist der höchste öffentliche Rosenweg Deutschland und er bezaubert die Gäste mit 1000 Strauchrosen.

Das Hotel Palmenwald hat eine lange Geschichte, schon Bismarck und Herman Hesse haben hier übernachtet.  In der Gegenwart, ab April 2010, sollen die Gäste ankommen, abschalten und sich wohlfühlen. Dafür wurde ein harmonisches, elegantes Design für das gesamte Hotel gewählt, mit dem sich Wohlbefinden neu definieren lässt.

Direkt gegenüber des romantischen Wellnesshotels Palmenwald Schwarzwaldhof liegt der Golfplatz in Freudenstadt. Es handelt sich um einen der ältesten und schwierigsten Kurse Deutschlands.  Aber auch Wanderer und Biker können Ihren Aufenthalt in Freudenstadt aktiv gestalten, um anschließend ihre Wellness Anwendung im Hotel so richtig genießen zu können.

Abends kann man sich in der Kamin Lounge mit anderen Gästen austauschen oder gemütlich mit einem Buch in einem der gemütlichen Sofas versinken und das prasselnde Kaminfeuer genießen.  Natürlich gibt es im Hotel Palmenwald Schwarzwaldhof auch eine Bar. Die Bar Lechler ist äußerst beliebt bei internationalen Gästen und Einheimischen und lädt zu entspannten Gesprächen bei einer internationalen Auswahl von Weinen und Edelbränden zu entspannten Gesprächen ein.

Gigantisches Himmelsschauspiel in Berlin

Dienstag, Februar 9th, 2010

Zum 5. Mal erwartet die Pyronale ihre Besucher

Am 3. und 4. September 2010 wird wieder die Pyronale -das Feuerwerk-World-Championat auf dem Maifeld am Olympiastadion ausgetragen.

Seit 2006, jeweils am ersten Septemberwochenende, trifft sich die internationale Elite der Feuerwerkskünstler zum Wettstreit um die technisch brillanteste, pracht- und phantasievollste Feuerwerksshow unter Beachtung vorgegebener Richtlinien.

Die Pyronale zählt zu den Hauptattraktionen Berlins und hat sich zu einem grandiosen Publikums- und Medienereignis entwickelt. Der spektakuläre Wettbewerb mit jeweils sechs internationalen Mannschaften und deren Präsentationen, die von der hohen Kunst des
Feuerwerks zeugen, sowie die Kulisse des imposanten Berliner Olympiastadions mit dem angrenzenden Maifeld und seines historischen Glockenturms, geben dieser außergewöhnlichen und gigantischen Veranstaltung den einzigartigen Charakter.

An den Start im Wettbewerb um die begehrten Sieger-Trophäen gehen auch in diesem Jahr wieder sechs Teams, erstmals wird auch Deutschland vertreten sein, aus einer Vielzahl an Bewerbungen ausgewählt, die zur internationalen Top-Liga der Branche gehören. Die Pyronale ist bei den Feuerwerksfirmen weltweit hoch angesehen und die Teilnahme gilt als großartige Referenz in ihrer Firmengeschichte.

Über 60. 000 Zuschauer aller Altersgruppen, darunter bereits viele Stammgäste, lassen sich jedes Jahr bei der Pyronale vom monumentalen Himmelsschauspiel verzaubern und feiern enthusiastisch ihre Favoriten. Auch in diesem Jahr werden die leidenschaftlichen Pyrotechniker wieder durch zündende Ideen, phantasievolle Kreationen, atemberaubende Effekte, prachtvolles Licht- und Farbenspiel und ausgeklügelte Choreographien begeistern.

Freuen Sie sich auf die 5. Pyronale und sichern sich jetzt die begehrten Eintrittskarten!
Tickets für die Pyronale an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Tickethotline: 01805 600 121 (0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz) oder
www.ticketonline.de und www.pyronale.de

 

Klassenfahrt nach Rom – Ein Einblick in Historie und Gegenwart der ewigen Stadt

Freitag, Februar 5th, 2010

Eine Seefahrt, die ist lustig – eine Klassenfahrt nach Rom dagegen ist nicht nur lustig, sondern hat zudem auch noch pädagogischen Wert. Zwischen Kolosseum, Kapitol und dem Konstantinsbogen spürt man noch den Geist der Antike wehen und an beinahe jeder Straßenecke findet sich ein weiteres historisches Kunstwerk, das sich einer anderen Epoche zuordnen lässt.

Was nicht bedeutet, dass der Spaß in Rom zu kurz kommen sollte: Neben seiner geschichtlichen Interessantheit hat Rom nämlich auch noch andere Seiten zu bieten. Im mediterranen Klima direkt am Mittelmeer gelegen, ist gutes Fahrtwetter zumindest im Sommer garantiert und auch der Strand ist zur Entspannung zwischen Stadtführung und Erkundung antiker Gemäuer in unmittelbarer Nähe gelegen. Auch die italienische Küche ist wohlbekannt und – unter Schülern und Lehrern gleichermaßen beliebt.

Viele Gründe sprechen dafür, für eine Klassenfahrt Rom als Reiseziel auszuwählen. Insbesondere für Geschichtskurse oder italienische Sprachkurse lohnt sich der Besuch der Hauptstadt, aber auch andere Klassen wissen Rom und seine Sehenswürdigkeiten zu schätzen.

Oft sind Klassenreisen ins Ausland problematisch, da die Fahrtzeiten lang und der Organisationsaufwand groß sind. Da muss eine Unterkunft gefunden werden, ein Bus gechartert und ein Programm ausgearbeitet werden – und das alles zu einem bezahlbaren Preis in der großen Gruppe. Zum Glück gibt es Reiseunternehmen, die speziell auf Klassenfahrten ausgerichtet sind und mit viel Erfahrung und Kenntnis der Reisegegend auch Fahrten nach Rom organisieren. Da wird dem verantwortlichen Lehrer einiges an Arbeit abgenommen, sodass auch er die Reise vollends genießen kann. Durch den Aufbau einen individuellen Programms wird eine Klassenfahrt ausgerichtet, die sowohl den Kulturinteressierten, als auch den Vergnügungswilligen zufrieden stellt.