Archive for Oktober, 2009

Kärnten – ein Freizeit-Paradies vor Ihrer Haustür

Freitag, Oktober 30th, 2009
Kärnten

Im südlichsten Bundesland von Österreich, Kärnten, gibt es im Urlaub nichts, was es nicht gibt. Im Winter Schneesicherheit, beste Pisten und gut ausgebaute Ski-Gebiete, wie beispielsweise das Nassfeld oder die Turracher Höhe. Und im Sommer über 200 Badeseen, wie den Wörthersee oder den Ossiacher See, mit bester Wasserqualität und reichlich Sonnenstunden, sicher! Hier können Sie machen, was Sie wollen: Golfen, Angeln, Segeln, Skifahren, Wandern, Klettern, Reiten, Spazieren, Biken, Paragleiten, Rodeln und und und. Nicht zu vergessen sind die vielen günstigen Wellness-Angebote. Und auch der Genuss und die Kultur kommen in Kärnten nicht zu kurz. Das alles in unmittelbarer Nähe, schnell und gut von Deutschland, der Schweiz und innerhalb Österreichs aus zu erreichen. Zu einem moderaten Preis. Was will man mehr.

Atemberaubende Schönheit in Südostasien – Vietnam

Dienstag, Oktober 27th, 2009

Vietnam ist ein Küstenstaat in Südostasien.

Beste Reisezeit für Vietnam ist während der Trockenzeit von November bis April, dann herrscht ein angenehmes Klima

Saigon im Süden beeindruckt die Reisenden mit Vitalität und pulsierender Lebensfreude. Den Beinamen Honda-City hat die Stadt nicht umsonst. Tausende Krafträder drängen sich durch die Stadt, die offiziell  Ho-Chi-Minh-Stadt heißt.  Aber nicht nur der Lärm ist beeindruckend, auch die Düfte dieser Stadt, eine Mischung aus Räucherstäbchen, tropischen Blüten und Garküchen.  In ganz Vietnam herrscht Aufbruch Stimmung und diese lässt sich in Saigon bestens erleben.

Von Saigon ist eine Reise in Richtung Hanoi zu empfehlen, um die Vielseitigkeit Vietnams in ihrem vollen Ausmaß zu erleben. Traumhafte Landschaften gibt es hier zu entdecken, zum Beispiel die Halong-Bucht bei Hanoi. Auch Nha Trang, das älteste Seebad des Landes bezaubert mit kilometerlangen Sandstränden und einem faszinierenden Hafenflair. Aber auch das Hinterland mit Reisfeldern und Fischfarmen bietet besondere Reiseerlebnisse.  Zwei Drittel der vietnamesischen Bevölkerung sind Reisbauern.

Die Küstenstadt Hoi An steht als Beispiel für das historische Vietnam. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Vietnamesische Holzhäuser stehen in direkter Nachbarschaft zu französischen Kolonialbauten.

Die Kaiserstadt Hué liegt im subtropischen Teil Vietnams. Hué ist ein Ort mit 300 Tempeln und Pagoden und hat deshalb eine sehr spirituelle Ausstrahlung.  Die Stadt gehört aber auch zu den Wahrzeichen des Vietnam Krieges. 1968 wurde ein Teil der Stadt zerstört und es kamen zahlreiche Zivilisten und Mönche ums Leben.

Hanoi, die Hauptstadt,  im Norden von Vietnam hat ein eigenes Flair durch die vielen Gebäude im französischen Kolonialstil. In Hanoi gibt es ein legendäres Wasserpuppentheater. Diese Kunstform ist einzig und alleine in Vietnam verbreitet. Das Theater ist ein wunderbares Symbol für ein Vietnam zwischen Tradition und Moderne.

 

 

München – Weltstadt mit Herz und Kultur

Donnerstag, Oktober 22nd, 2009

Für Kulturinteressierte verdankt München seine Attraktivität wohl seinen Museen erster Güte. Die Alte Pinakothek bietet unzählige Meisterwerke Europäischer Malerei vom 14. bis zum 18. Jahrhundert. Sie ist eine Gemäldegalerie von Weltrang. Man findet in der Alten Pinakothek Werke von Leonardo da Vinci, Memling und Dürer. Außerdem ist eine der weltweit größten Sammlungen von Rubens zu sehen. Das imposante Gebäude, das zwischen 1826 und 1836 für Ludwig I. gebaut wurde ist ein architektonisches Meisterwerk für die damalige Zeit.

Das Deutsche Museum informiert auf jede erdenkliche Weise über die Aspekte technischer und naturwissenschaftlicher Entwicklungen. In 55 verschiedenen Abteilungen präsentieren Vorführungen und interaktive Medien Wissenswertes aus Bereichen wie Musik, Luft- und Raumfahrt, Physik und vieles mehr. So sind zum Beispiel Deutschlands erstes U-Boot und die erste elektrische Lokomotive hier ausgestellt.

Aber München ist nicht nur für seine kulturellen Angebote bekannt, sondern zieht auch mit dem Oktoberfest Besucher aus der ganzen Welt an. Mittelpunkt des Festes ist die Theresienwiese, wo 1810 das erste Oktoberfest statt fand. Heute stehen hier zwölf riesige Zelte, von denen manche mehr als 6000 Gäste aufnehmen können.

Der Christkindlmarkt ist einer der größten und ältesten Märkte Deutschlands und sicherlich einer der schönsten. Auf dem Marienplatz, zentral in der Altstadt, steht ein gigantischer Weihnachtsbaum und drum herum hunderte von weihnachtlich beleuchteten Hütten. Bei all diesen Angeboten ist es wichtig, das passende Hotel München zu finden. Ein günstiges Hotel in zentraler Lage in der Nähe des Bahnhofs ist das Hotel Monaco. Von hier aus kann man alle Sehenswürdigkeiten gut erreichen. Vom Hotel Monaco bekommt jeder Gast auch gerne Tipps, wie er auf verschiedenen Routen München zu Fuß erkunden kann.

 

Abenteuerreisen nach Bolivien

Mittwoch, Oktober 21st, 2009

Wenn Europäer Urlaub in Südamerika machen und keine Verwandten besuchen, zieht es sie meist nach Argentinien, Brasilien, Chile oder Ecuador, zu Sonne und Strand oder in die freie Natur. Nur wenige Touristen steuern jedoch Bolivien als ihr Reiseziel auf dem viertgrößten Kontinent der Erde an. Zwar ist die Bevölkerung arm, aber die Leute sind sehr herzlich und das Land, das von zwei Strängen der Anden durchzogen wird, hat Urlaubern viel zu bieten. Touren auf Berge mit über 6.000 Meter Höhe, Skifahren im Sommer, Klettern und Fahrten  mit dem Mountainbike, sind neben Rafting und Trekking nur einige touristische Highlights in der Region. Der höchste schiffbare See der Welt, der berühmte Titikakasee, die Wiege der Inka, bietet ein Ausflugsziel der Sonderklasse. Eingebettet in eine karge Hochebene liegt dieses Meer der Anden für touristische Besuche per Boot oder Fuß bereit. Ausgrabungsstätten einer Frühkultur lassen diesen Ort in einer historischen Relevanz erscheinen, die ihm gebührt, denn bereits vor den berühmten Inka gab es hier ein Reich, das sesshaft war, Handel trieb und zu Wohlstand gekommen war. Der Besucher kann am Ufer des Sees in einem der schönen Luxushotels die Zeit genießen und in aller Ruhe seinen Abenteuer- und Erlebnisurlaub in Bolivien planen. Von den Salzseen von Uyuni, über eine Mountainbiketour auf der „gefährlichsten Straße der Welt“, eine Wasserfall-Klettertour in den Nebelwäldern der Yungas,  Dschungelerkundungen oder Tierbeobachtungen in Rurrenabaque hat Bolivien eine enorme Auswahl zu bieten. Da die Region touristisch noch wenig erschlossen ist, kann der wahre Südamerika-Enthusiast hier noch Ursprünglichkeit und Natürlichkeit erleben, wie sie in manch anderen Staaten des Kontinent nur noch graue Vergangenheit ist.

Willkommen auf Fuerteventura bei der Rapa Nui Surfschool & Camps!

Samstag, Oktober 17th, 2009

Erlebe die Faszination Surfen und Surfen lernen in unseren Surfcamps auf Fuerteventura.

Mit mehr Sandstränden als alle anderen Kanarischen Inseln, kristallklarem Wasser und Wellen  mit dem Prädikat „Weltklasse“ bietet Fuerteventura die besten und beständigsten Konditionen zum Surfen.
Die raue weit überschaubare Landschaft vermittelt das Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Das Klima ist das ganze Jahr konstant und die Luft und Meerestemperaturen angenehm warm.
Dass Fuerteventura kein Geheimtipp ist, weiss heutzutage jeder wellenhungrige Surfer. Doch die berühmte North Shore ist schon lange nicht mehr das Hauptreiseziel. Denn im Süden der Insel warten zahlreiche Secret Surfspots, kilometerlange goldgelbe Sandstrände mit sanften Beginner-freundlichen Wellen und saubere Pointbreaks darauf entdeckt zu werden. Genau hier liegen unsere 2 Surfcamps nur wenige Autominuten von den besten Spots entfernt. Von Anfängerkursen in kleinen Gruppen bis zu geführten Guided-Touren an die besten Spots der Insel bietet unser Team, bestehend aus ausgebildeten Surflehrern und Lifeguards Euch einen perfekten Surfurlaub. Wir von der Rapa Nui Surfschool & Camps haben den Wunsch, diesen ultimativ erfüllenden Sport jedem professionell und mit einem Höchstmaß an Sicherheit beizubringen.

Aloha!