Eine Reise in die vielfältige Natur Dänemarks

Dänemark ist klein, trotzdem ist es ein großes Naturland. Es hat zwar keine Berge und keine rauschenden Flüsse, dagegen bietet es eine Reihe von anderen, spektakulären Naturerlebnissen.

Das erste, woran Sie denken, ist wahrscheinlich das Meer. Dänemark ist nur an der Grenze zu Deutschland mit Festland Europa verbunden und diese Grenze ist nur 65 Kilometer lang. Die restlichen ca. 5.300 Km sind Küstenlinie. Von flachen, großzügigen, weißen Sandstränden über weiche Dünen bis atemberaubend schöne Steilküsten, hier finden Sie genau, was Sie suchen. Egal wo Sie in Dänemark sind, müssen Sie immer höchstens 50 Kilometer fahren um ans Meer zu kommen. Also das perfekte Urlaubsland für Badeliebhaber.

Gott sei Dank ist Dänemark mehr als nur Strand und Wasser. Besonders in Jütland finden Sie große Heidelandschaften, die durch das schöne, wohlduftende und lilafarbene Heidekraut gekennzeichnet sind. Zum spazieren und die frische Luft zu genießen ist die Heide ein sehr guter Ort.

Was nicht Heide oder Küste ist in Dänemark, ist Wald. Besonders viele Tannen- und Kieferwälder haben wir. An sehr heißen Tagen sind kühle Wälder ein willkommener Zufluchtsort und sie bieten Spaß für Hund und Mensch. Meistens dürfen die Hunde unangeleint toben und die Kinder an den vielerorts vorhandenen Waldspielplätzen spielen.

Dänemark ist ein attraktives Naturland, aber es gibt auch Städte. Wenn Sie wollen, können Sie auch die Natur für eine Weile verlassen und in der nächsten, größeren Stadt bummeln gehen. Sie werden dort eine große Auswahl an Shopping, Kultur und Gastronomie, besonders mit frischgefangenem Fisch, finden.

Dann nur die Frage, wie macht man in Dänemark Urlaub? Besonders empfehlenswert und gefragt sind Ferienhäuser . Viele Deutsche fahren sehr gerne in den Urlaub nach Dänemark. Sie mieten ein Ferienhaus und wohnen mit der ganzen Familie inkl. Hund in einem eigenen Haus, wo Sie entscheiden, wann und wo Sie etwas unternehmen wollen.

Tags: , , , ,

Leave a Reply