Von Aida bis Zauberflöte, von Balletts, über Musicals bis Theater: Roms Kulturszene lebt am Puls der Zeit

Es dürfte wohl weithin bekannt sein, dass Rom auf eine lange Geschichte und eine bewegte Entwicklung zurückblicken kann. Die Dichte, die Rom an antiken Baudenkmälern, historischen Kunstwerken und Museen aufweist, ist mit Abstand eine der höchsten in Europa.

Rom spielt darüber hinaus nicht erst seit gestern eine entscheidende Rolle, was die Entwicklung der Kulturszene Italiens betrifft. Die sogenannte ewige Stadt ist von jeher ganz vorne mit dabei, wenn es um Architektur, Kunst und Musik geht. Als Hauptstadt Italiens und mit knapp 3 Millionen Einwohnern bietet Rom schließlich alles, was das Kunst- und Musikerherz begehrt.
Roms Kulturszene kennt kein Saisonende
Gedenkt man nun, dieser eindrucksvollen Stadt einen Besuch abzustatten, dann kann man dies getrost sommers wie winters tun. Der Sommer hat den Vorteil, dass man alles bei warmen Außentemperaturen wahrnehmen kann und viele kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel stattfinden. Die schönsten Freiluftaufführungen finden im Giardino degli Aranci oder im Anfiteatro della Quercia del Tassov statt, von wo aus man einen tollen Blick über die Dächer Roms hat.
Im Winter kann man dann elegant in einer Abendrobe eine Opernaufführung im Teatro dell’Opera di Roma, einer der größten Opern Italiens, genießen. Weiterhin findet man etwa 20 Theater und sechs Konzertsäle in Rom, die für ausreichend Unterhaltung sorgen werden.
Wem es eher nach Tanz ist, der kann einen Auftritt des Rome Opera Ballet in der Oper besuchen oder sich eine der bemerkenswerten zeitgenössischen Tanzaufführungen im Teatro Olimpico ansehen.
Spät abends, nach einer bewegenden Aufführung und einem beruhigenden Glas Wein in einer der vielen Bars oder Restaurants in Rom, schließt man dann die Tür zu seiner Ferienwohnung Rom von Privat auf und fühlt sich wie zu Hause. Dort kann man sich ausruhen und Kraft schöpfen für neue kulturelle Ausflüge.
Am kommenden Tag entscheidet man sich dann vielleicht für eine Theateraufführung im renommierten Teatro Argentina oder im Teatro Nazionale oder man geht in ein klassisches Konzert im berühmten Auditorium Parco della Musica oder in der angesehenen Accademia Nazionale di Santa Cecilia.
Wie auch immer man sich entscheidet, man wird es wohl nicht bereuen und Rom, dank seines vielfältigen Angebotes, sicherlich nicht zum letzten Mal besucht haben.

Tags: , , ,

Leave a Reply