Kochkurs – eine kulinarische Reise

„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen“ – Oscar Wilde. Manche Menschen sind genussfreudiger und experimentierfreudiger als andere. Diese „Genießer“ möchten sich auch beim Essen, Trinken und Reisen verwirklichen.

Eine gute Möglichkeit, sich an den Kochtöpfen dieser Welt auszuprobieren, ist ein Kochkurs. Falls das Angebot in der eigenen Region eher etwas spärlich ist, kann man eines der vielfältigen Kursangebote mit einer Städtereise verbinden.

Italienische Küche in Berlin
Die italienische Küche hat trotz ihrer regionalen Unterschiede von der Toskana bis Apulien eins gemeinsam – die Verwendung von landestypischen erntefrischen Zutaten je nach Saison sorgt für Gaumenfreuden und eine gesundes und bekömmliches Geschmackserlebnis. Ein Kochkurs der italienischen Küche zu genießen, nachdem man tagsüber Berlin erlebt hat, sorgt für besondere „Genuss Verknüpfungen“ 😉

Sushi Kochkurs in Dresden
Wer die Highlights von Elbflorenz wie Zwinger und Frauenkirche erleben  und dabei eine völlig andere Zubereitung von Fisch erlernen möchte, könnte eine Städtereise nach Dresden mit einem Sushi Kochkurs verbinden. In Japan eine jahrhunderte alte Tradition erfreuen sich Sushi auch in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit. Im Kochkurs erlernen die Teilnehmer, worauf beim Einkauf der Zutaten zu achten ist, Techniken der speziellen Reiszubereitung und natürlich auch das richtige Zuschneiden der Fischfilets.

Indische Küche in Hamburg
Die indische Küche ist geschmackvoll, gewürzintensiv und bunt. Sie zeichnet sich durch eine regionale Vielfalt vom Himalaya bis zur Südspitze des Landes aus. Im Kochkurs lernen die Teilnehmer, mit den Gewürzen umzugehen, essentielle Zutaten richtig zu verwenden und passende Weine auszuwählen. Wer es kulinarisch dann zur Abwechslung bodenständig mag, der besucht dann am nächsten Tag, den Hamburger Fischmarkt, ein Muss für jeden Hamburg Touristen

Tags: , ,

Leave a Reply