London

Natürlich – wer zum ersten Mal nach London reist, will sicherlich die klassischen Sehenswürdigkeiten nicht verpassen. Big Ben, London Bridge, Tower of London, Buckingham Palace und und.. Aber, wenn man etwas mehr Zeit hat, oder diese Dinge schon gesehen hat, lohnt es sich auf jeden Fall die Stadt auch einmal mit dem Fahrrad zu erkunden. Fahrräder kann man sich günstig leihen. Es gibt auch in London viel Grün zu sehen, bei einer Tour durch die Parks der Stadt. Mit der U-Bahn  kann man mit Fahrrad raus nach Kew Garden fahren. Dort gibt es eine fantastische Gartenanlage, die zum Unesco Welterbe gehört. Ein besonderes Erlebnis ist der atemberaubende Tree Top Walk in den Baumkronen.

Ein entsprechendes Kontrastprogramm zum Naturerlebnis findet man in den angesagten Vierteln der Stadt, Spitalfields, Shoreditch und Hoxton.

Leider gibt es nur noch 2 Strecken, auf denen die alten Doppeldeckerbusse mit dem offenen Hintereingang fahren. Eine davon ist die Heritage Route 9. Die anderen Linien wurden inzwischen von der Verwaltung abgeschafft, weil das Auf- und Abspringen zu gefährlich ist. Aber zum Ausgleich gibt es inzwischen ein veganes Restaurant in einem ausgemusterten der Busse – Rootmaster.

Natürlich lädt London auch zum Shopping ein. Einer der angesagtesten Läden ist das Junky Styling.  Hier wird hochwertige Second Hand Kleidung zu völlig neuer Mode umgearbeitet. Auch einige Prominente kleiden sich inzwischen hier ein.

Einstimmen kann man sich für seine London Reise auch bei einer Twitter Aktion des London Royal Opera House. Dort wird eine Oper von allen teilnehmenden Twitter Usern erzählt. Falls die Sprachkenntnissse für diese Art der Unterhaltung noch nicht aussreichen, sollte man sich vielleicht für eine Sprachreise entscheiden.

 

Tags: ,

Leave a Reply