Weihnachten ist Reisezeit

Alle Jahre wieder gehören die Weihnachtsfeiertage zu den Hauptreisetagen im Jahr. Auf den Straßen rechnet der ADAC am 18.Dezember mit dem größten Verkehrsaufkommen, da an diesem Tag in 10 Bundesländern die Ferien beginnen.

Gerade bei Reisen in der Weihnachtszeit bevorzugen viele Menschen das Auto als Transportmittel. Oft geht die Reise ja auch zu Verwandten und es gibt viel zu transportieren. Oder die Urlauber wollen die Weihnachtsbescherung am Urlaubsort erleben und nehmen alle Geschenke mit auf die Reise. Viele Reisenden befürchten auch übervolle Züge und fahren deshalb mit dem Auto. Für Autofahrten wäre es sinnvoll noch auf den 22. Oder 23. Dezember auszuweichen, um so den überfüllten Straßen auszuweichen. Außerdem gibt es für diese Tage immer noch Spartarife und somit günstige Tickets bei der Bahn.

Auch wer eine Flugreise stressfrei erleben möchte, sollte einige Dinge beachten.  Für Flug- wie für Autoreisen gilt, je besser die Reiseplanung, umso entspannter kann man am Urlaubsziel ankommen. Bei einer Flugbuchung empfiehlt es sich Mutter- und Kind Sitzplätze zu buchen, weil es dort mehr Platz gibt, um auch mal zu spielen.

Wenn es möglich ist, sollte man sich für einen Non-Stopp-Flug entscheiden, um sich den Stress des mehrfachen Ein- und Auscheckens zu ersparen. Häufig werden auch Vorabend- oder Online Check In Möglichkeiten angeboten und man kann sich so lästige Wartezeiten am Schalter ersparen.  Kleinere Kinder können den Druckausgleich im Flugzeug noch nicht gut bewältigen. Auch sollten sie fast doppelt so viel trinken, wegen der trockenen Luft. Eine gute Idee ist es auch, was zur Beschäftigung mitzunehmen und vielleicht einen kleinen Snack, falls die Kinder das Bordessen nicht mögen.

One Response to “Weihnachten ist Reisezeit”

  1. kirstin sagt:

    Weihnachten ist zwar Reisezeit. Dieses Jahr habe ich aber zu viel zu tun…also keine Reise.

Leave a Reply