Formentera

Formentera ist eine der kleinsten bewohnten Inseln der Balearen. Von Ibiza aus braucht man ca. 20 Minuten mit der Schnell-Fähre um die Insel zu erreichen. Die Urlauber werden von Weizenfeldern, blühendem Thymian und ca. 30 km Sandstrand erwartet.

Der Tourismus auf Formentera begann in den sechziger und siebziger Jahren mit der Hippie Bewegung. Auch Bob Dylan soll für ein halbes Jahr hier gelebt haben. Heute noch leben viele Aussteiger aus der damaligen Zeit auf der Insel. Der Ausländeranteil bei den Einwohnern von Formentera beträgt ca. 30 %. Eine Hommage an diese Zeit sind die heute noch mittwochs und sonntags regelmäßig statt findenden Hippie Märkte in El Pilar. Heute wird der Tourismus von deutschen Urlaubern dominiert. Trotz einer Entwicklung hin zum Pauschaltourismus ist Formentera immer noch sehr reizvoll.

Sehenswert sind Formenteras Windmühlen. Sie kamen im 16. Jahrhundert hier her, als die Niederlande noch zum Spanischen Imperium gehörten. In La Mola, Sant Ferrán und Sant Francesc sind die eleganten Windmühlen mit ihrem weißen Gemäuer und den hölzernen Flügeln mit das erste, was den Urlauber schon von weitem ins Auge fällt.

Für Taucher bietet Formentera Traumlandschaften unter Wasser. Höhlen, bewachsene Riffe und Wrackteile auf dem Meeresgrund sind schon in geringer Meerestiefe zu erleben. Mit bis zu 50 m Sichtweite begeistern rund 30 Tauchreviere die Taucher.

Sant Francesc de Formentera ist die Hauptstadt und ist nur 3 km vom Hafen entfernt. Hier gibt es auch ein Völkerkundemuseum, das über die Bräuche und Traditionen der Insel informiert.

Zum Wohnen auf Formentera werden Hotels  direkt am Hafen oder in den wenigen Touristenzentren angeboten. Wenn man alle Facetten eines Urlaubs auf Formentera mit Freunden teilen möchte, empfiehlt es sich ein Ferienhaus Formentera zu mieten.

Balearen – Kanaren Traumurlaub zu Traumpreisen. Endecken Sie zusammen mit www.petasa.de die Vielfältigkeit der Balearischen und Kanarischen Inseln.

Tags: , , ,

Leave a Reply