Ein Traum von Afrika

Tagsüber Löwen, Elefanten und Büffel beobachten, den Abend in einer Lodge genießen und nachts mit den Geräuschen der Savanne einschlafen. Auf den Spuren von Joy Adamson und ihres Ziehkindes Elsa, der sanftmütigen Raubkatze können Kenia Urlauber wandeln. Um sich diesen Safari Traum zu erfüllen bietet sich eine Safari im Meru Nationalpark mit Übernachtung in der Lodge Elsas Kopje an. Die Löwin Elsa wurde durch Joy Adamson zum Mythos. Adamson schrieb ein Buch darüber, wie sie und ihr Mann, ein Wildhüter, ein Löwenbaby mit der Flasche groß gezogen haben. Die Löwin lebte 3 Jahre bis zur Auswilderung im Camp der Wildhüter. Auch heute noch sind die Big Five die Attraktion jeder Safari. In den fünfziger Jahren waren Löwen, Elefanten, Büffel, Leoparden und Nashörner noch Bestien, die es zu erlegen galt. Joy Adamson mit ihrem Buch und dem später an Original Schauplätzen gedrehten Film war mitverantwortlich dafür, dass sich die Wahrnehmung von Wildtieren in unserer Gesellschaft geändert hat. So bevorzugen die Reisenden heute Foto Safaris, allgemeine Rundreisen, aber es werden auch Reit Safaris und Golf Safaris angeboten.

Heute ist die Ebene, die früher Elsa durchstreifte ein großer Nationalpark, was hauptsächlich auch dem Engagement und wohl auch der Durchsetzungsfähigkeit von Joy Adamson zu verdanken ist. In der Lodge Elsas Kopje, die aus 9 Steinhäusern mit Strohdächern besteht, lebt die Erinnerung fort. Die Gäste erleben eine Zeitreise. Hier können die Urlauber glückliche Safari Momente mit den Annehmlichkeiten moderner Zivilisation  verbinden. Nach der Fahrt im offenen Landrover durch die Steppe kann man bei einem heißen Bad den Panoramablick über die Steppe direkt von der Wanne aus genießen. Viele Lodges in Kenia arbeiten ökologisch und sozial verträglich.

Tags: , ,

Leave a Reply