Java – Bali

Wer sich im Urlaub nach Pommes rot-weiß und Ostsee Wellen sehnt, für den ist Indonesien vielleicht nicht unbedingt das passende Urlaubsziel. Wer sich aber für Tempel, Museen und Märkte begeistern kann, wird seinen Urlaub auf der Insel Java genießen.

Bali

Bali ist die einzige Region außerhalb Indiens, Nepals und Mauritius mit einer hinduistischen Bevölkerungsmehrheit. Der „balinesische Hinduismus“ strukturiert mit seinem Regelwerk und seinen Traditionen alle Lebensbereiche der Menschen. Für alles gibt es einen Ritus vom Hausbau bis natürlich zu Totenfeier. Auf Bali hat sich der Hinduismus mit altmalaiischen Ahnenkult, Geisterglauben und einer Prise Buddhismus zu einer eigenen Religion vermischt, die Außenstehende leicht überfordert.

Bali ist ein Juwel. Bäche und Flüsse in tiefen Schluchten, Reisterrassen an den Hängen, Tempel an fast jeder Wegkreuzung, prächtige religiöse Zeremonien und moderne Badeorte. Schon in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts haben Künstler diese Trauminsel für sich entdeckt. In den fünfziger Jahren kamen dann die Globetrotter und inzwischen sind auch die großen Tourismuskonzerne auf Bali angekommen. Inzwischen lebt fast die gesamte Bevölkerung vom Tourismus.

Java

Zwei der bedeutendsten Tempel Asiens liegen auf Java, nicht allzu weit voneinander entfernt. Die Tempelanlagen von Prambanan und Borobodur liegen 20 bzw. 40 Kilometer von Yogyakarta entfernt. Beide gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO und werden von vielen Touristen besichtigt. Viele Indonesien Reisende beginnen Ihre Reise hier. Eine Besichtigung der Tempelanlagen bei Nacht oder zum Tagesanbruch, lässt die Baukünste längst vergangener Zeiten noch spektakulärer erscheinen.

Fotostrecke zu den Tempelanlagen bei spiegel online http://www.spiegel.de/fotostrecke/indonesien-borobodur-und-prambanan-fotostrecke-92906.html

Weitere ausführliche Informationen zu den Sehenswürdigkeiten Javas und auch Balis findet man auf http://www.java-bali.de/

 

Tags: , , , ,

Leave a Reply