Mit dem Auto in den Griechenland-Urlaub: Tipps

Mit dem Auto in den Griechenland-Urlaub: Tipps

Das attraktive Land an der Ägäis ist durch die 4000-jährige Geschichte und Kultur äußerst attraktiv für Urlauber. Badeparadiese und Gastfreundschaft verbinden sich auf eine beeindruckende Art und Weise. Wirklich kennen lernen lässt sich das Land jedoch nur mit einem längeren Aufenthalt, den man vorzugsweise mit dem Auto absolvieren sollte.

Mögliche Routen in das Land der Hellenen
In den vergangenen Jahren haben sich die Routen über Italien als idealer Reiseweg nach Griechenland dargestellt. Ab den Fährhäfen von Bari, Ancona und Venedig kann man schnell und preiswert nach Korfu oder zum griechischen Festland übersetzen. Besonders häufig werden dabei die Verbindungen mit der Fähre von Ancona nach Patras in Anspruch genommen, weil gerade diese einen besonders guten Kompromiss zwischen Kosten und Fahrzeit anbieten.

Der Landweg, der durch viele Unwägbarkeiten, einem zwischenzeitlichen Krieg und dem berüchtigten Autoput regelmäßigen Schrecken verbreitet hat, kann inzwischen ebenfalls wieder problemlos benutzt werden. Der Autoput ist inzwischen keine Strecke des Grauens mehr, der größte Teil ist inzwischen eine komfortable Autobahn. Auf den etwa 2.000 Kilometern zwischen München und Athen sind zwischenzeitlich auch ausreichend Tankstellen vorhanden.

Das Land und die See im Vergleich
Einer der größten Vorteile der Route über den Balkan nach Griechenland besteht darin, dass die Fährkosten gespart werden. Deren Gebühren je nach Saison und Komfort extrem schwanken. So zahlen zwei Erwachsene auf der Route von Ancona nach Igoumenitsa mitsamt dem Pkw in der Nebensaison etwa 200 Euro, in der Hauptsaison können es in einer Luxuskabine hingegen auch mal 1.000 Euro sein. Günstige Angebote und eine Preisübersicht für Fährtickets bietet Ihnen diese Homepage.

Allerdings ist der Seeweg auch etwas schneller. Mitsamt Ein- und Ausschiffung benötigt man etwa 20 Stunden, inklusive der Anreise aus Deutschland kann man daher rund zwei Tage einkalkulieren. Unter Berücksichtigung der geltenden Höchstgeschwindigkeiten dauert die Fahrt über Land einen Tag länger.

 

Tags: ,

Leave a Reply