Chill out am Wasser

auch diesen Genuss bietet Ihnen Zürich, das häufig als die Stadt mit der höchsten Lebensqualität der Welt bezeichnet wird.

Leider ist Zürich aber auch eine der teuersten Städte der Welt. Doch einiges kann man natürlich auch hier kostengünstig gestalten. Die Fortbewegungsmöglichkeiten innerhalb Zürichs sind optimal. Von der Größe her ist Zürich im Kern gut erlaufbar. Mit dem Fahrrad kann man innerhalb einer halben Stunde von der Stadtgrenze zum See kommen. Fahrräder kann man bei Züri rollt kostenlos gegen Hinterlegung von einem Ausweis und 20 Franken Pfand ausleihen. So kann man mitRadreisennach und nach die Stadt entdecken oder bis zum See raus fahren.

Zürich gilt auch als eine der angesagtesten Partymetropolen Europas . Die Hotspots der Stadt befinden sich in Zürich-West, eigentlich ein Industriegebiet, aber jetzt das neue In-Viertel.

Im Sommer sind natürlich ebenso die Bars direkt an der Limmat ein Erlebnis. Das Frauenbadi liegt direkt am Stadthausquai. Tagsüber ist das Frauenbadi reserviert für Frauen. Abends öffnet an gleicher Stelle die barfussbar die Türen für ein gemischtes Publikum. Zu jeder Tageszeit kann man hier einen exklusiven Blick auf die Züricher Innenstadt genießen. Auch andere Schwimmbäder werden zu Bars, wie zum Beispiel das Männerbadi, hinter der Börse, das dann Rimini heißt.

Tags: ,

Leave a Reply