Jugendreisen nach Spanien – Ferien auf der Iberischen Halbinsel

Millionen von deutschen Touristen verbringen ihre Sommerferien in Spanien. Mallorca, Ibiza und das spanische Festland haben es den deutschen angetan. Spanien gehört nach wie vor zu dem beliebtesten Reiseziel deutscher Touristen und liegt damit erneut auf Platz eins.

Auch Jugendreisen nach Spanien sind und bleiben eine wichtige Einnahmequelle für den spanischen Tourismus.

 

Spaniens Partyregionen

 

Partyreisen sind nach wie vor besonders beliebt bei Teenagern, welche das erste Mal ohne Eltern verreisen. Dabei gehört für Minderjährige Lloret de Mar, Blanes, Calella und Malgrat de Mar zu einem absoluten Muss. Das sind die berühmtesten Partyhochburgen auf Spaniens Festland. Die Costa Brava sorgt für das besondere Partyflair und macht jede Nacht zum Tag. Nicht umsonst ist die deutsche Übersetzung für Costa Brava „wilde Küste“. Aber auch Mallorca und Ibiza sind beliebte Reiseziele wenn es um laute Beatz und legendere Beachpartys geht. Mallorca begeistert Schlagerfans und Ibiza hingegen ist berühmt für seine zahlreichen Großraumdiscotheken, der House- und Technomusik. Ibiza ist traditionell Urlaubsziel des internationalen Jetset und die Insel der „Reichen und der Schönen“. Seit den 1990er-Jahren gilt die Insel auch als Treffpunkt der Jungen und Junggebliebenen, die sich nachts in den zahlreichen Großraumdiskotheken amüsieren.

 

Spaniens beliebteste Urlaubsregionen

 

Katalonien ist das wichtigste touristische Ziel in Spanien. Danach folgen die Balearen und dann Andalusien. Die Kanarischen Inseln folgen an vierter Stelle. Ein Geheimfavorit aber ebenfalls sehr beliebt sind die Pyrenäen. Die 430 Kilometerlange Gebirgskette bietet einem eine atemberaubende Naturlandschaft und ist gerade für den Radsport sehr wichtig. Zudem sind sie auch die Staatsgrenze zu Frankreich. Berühmt und immer eine Reise wert ist der Zwergstaat Andorra. Welcher aufgrund seiner Unabhängigkeit für viel Aufsehen sorgte.

Tags: , ,

Leave a Reply