Prag – Eine Stadt mit vielen Seiten

Prag wird die Goldene Stadt genannt – warum?
Es gibt mehrere Überlieferungen, die Aussagen darüber machen. Zum einen von Kaiser Karl IV, der die Türme der Prager Burg vergolden ließ. Zum anderen wird der Name Rudolf des II. erwähnt, der Alchimisten bei der Suche nach Gold unterstützt haben soll. Prag wird auch „hunderttürmiges Prag“ genannt. Die Stadt verfügt über 500 Türme aus verschiedenen Zeitaltern. Prag ist ein Mekka an historischen Bauten mit den unterschiedlichsten architektonischen Stilen. 1992 wurde der geschichtliche Stadtkern zum Weltkulturerbe ernannt. Im Jahre 2000 war Prag sogar Kulturhauptstadt Europas. Man sieht eine Stadt mit vielen Seiten und vielen Aussagen.

Informatives über die Stadt Prag

Prag ist die Hauptstadt Tschechiens und liegt an der berühmten Moldau. Prag nennt man in einem Atemzug mit Kultur und Bier. Die Stadt ist für beides bekannt und berühmt. Verschiedene Stilrichtungen von Barock bis hin zum Jugendstil vermischen sich in dieser historischen Stadt. Die „Goldene Stadt“ blickt auf eine große Geschichte zurück. Ein ständiges Hin und Her zwischen Königen und Kaisern, und hier vor allem die Böhmischen und die Habsburger, hinterließen ihre Eindrücke. Die schöne und liebenswerte Altstadt von Prag zeigt bis heute Spuren des Kommunismus in Form von etwas heruntergekommenen Häuserfassaden.

Sehenswürdigkeiten in Prag, die einen Urlaub zum Erlebnis machen

Wer sich entschließt in Prag seinen Urlaub zu verbringen, für den isteine Pension in Prag ein schönes Urlaubsdomizil. Als Ausgangspunkt um sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt Prag anzusehen, sind die Pensionen ideal. Meist sind sie mittig in der Stadt gelegen, so dass man auch keine langen Fußwege hat. Eine große Auwahl gibt es bei Wimdu. Kultur und Unterhaltung sind in Prag groß geschrieben. Denn die Stadt an der Moldau, die schon Schriftsteller und Musiker besangen und beschrieben, ist voll mit herrlichen Highlights. Die berühmten Kaffeehäusern, wo schon Rilke und Kafka saßen, sind nur noch teilweise erhalten, aber es gibt sie noch die Cafes im Stil der 30er Jahre eingerichtet und mit dem Flair der Aufbruchzeit. Musikrichtungen aller Art, von Opern bis zum Ballett, sind auch heute noch in Prag einige zu sehen. Disco, Bars und Clubs zählen ebenso dazu wie die Jazzclubs.

Sehenswürdigkeiten die Prag zu dem macht was sie ist, eine lebende und warme Stadt.
Die Altstadt am Altstädter Ring, ist der Stadtteil der von Touristen am meisten besucht wird. Die Teynkirche war und ist immer noch der Mittelpunkt des Marktplatzes und vom alten Prag. Die Karlsbrücke, eine traditions- und geschichtsträchtige Brücke, die mit allerlei Königen und Heiligenfiguren in Verbindung gebracht wird. Die Prager Burg, das älteste Wahrzeichen, das auf dem Berg Hradschin thront, ist die mächtigste mittelalterliche Burganlage die es weltweit gibt. Die Burg ist ein Ausflug wert.

Exzellent Kulinarisches

Die kulinarischen Spezialitäten sind böhmischen Ursprungs. Wer kennt nicht die Gulaschsuppe, den Palatschinken oder die Böhmischen Knödel. Bier ist eines der meistgetrunkenen Getränke, selbstverständlich gibt es auch Weinstuben mit Tradition. Ganz auf seine Touristen eingestellt, bietet Prag ein ordentliches Verkehrsnetz, auch an behinderte Menschen wurde dabei gedacht.

Tags: , , ,

Leave a Reply